So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo...ich bin Nicole und habe folgende Frage. Eine

Kundenfrage

Hallo...ich bin Nicole (von Moderation entfernt) und habe folgende Frage. Eine Kollegin von mir behauptet hinter meinem Rücken das ich "Anschaffen und täglich Freier empfange" um meine Partys zu finanzieren". Dies geht schon so weit das mich andere Leute komisch und abwertend anschauen und auch am traschten sind, kann ich dies zur Anzeigen wegen Rufmord, bekomme schon Magenkrämpfe wenn ich daran denke "Arbeiten gehen" zu müssen. Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:


Sie können gegen die Kollegin sowohl zivilrechtlich als auch strafrechtlich vorgehen.

Zivilrechtlich haben Sie im Hinblick auf die üblen Behauptungen einen Unterlassungsanspruch. Sie sollten die Kollegin selbst oder über einen Anwalt auffordern bzw. auffordern lassen, es künftig zu unterlassen, derartige Behautungen Dritten gegenüber zu tätigen. In diesem Zusammenhang kann eine Unterlassungserklärung abgefordert werden.

Hierneben kann auch eine gerichtliche Unterlassungsverfügung erwirkt werden, wenn die Unterlassungserklärung nicht abgegeben wird und mit Wiederholung zu rechnen ist.

Strafrechtlich können Sie die Kollegin wegen Verleumdung anzeigen. Hierzu begeben Sie sich zur Polizei und geben den Sachverhalt zur Kenntnis und benennen insbesondere Zeugen.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung geben.

Fragen Sie bitte nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht oder etwas unklar geblieben ist.

Bewerten Sie meine Antwort bitte erst, wenn alle Unklarheiten beseitigt sind.

Vielen Dank.






Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben meine Antwort gelesen.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage beantworten ?

Fragen Sie bitte nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht oder etwas unklar geblieben ist.

Bewerten Sie meine Antwort erst, wenn alle Unklarheiten beseitigt sind.

Vielen Dank.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

wenn Sie dann keine Nachfragen mehr haben, erinnere ich noch an die Bewertung meiner Antwort.

Erst durch eine positive Bewertung erhalte ich eine Vergütung.

Vielen Dank.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

wenn Sie dann keine Nachfragen mehr haben, erinnere ich noch an die Bewertung meiner Antwort.

Erst durch eine positive Bewertung erhalte ich eine Vergütung.

Vielen Dank.