So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Mein Sohn, 23 Jahre, erhält ca. 800 € Ausbildungsgeld; das

Kundenfrage

Mein Sohn, 23 Jahre, erhält ca. 800 € Ausbildungsgeld; das geht drauf für Wohnung, Fahrten, Schuldentilgung. Er erhält in Bar 250,- € von der Familie.-

1. Ich erhalte für ihn 184,- € Kindergeld; ich finanziere folgendes:
- notwendige Versicherungen (ca. 25,- €/ Monat)
- Handykosten (inkl. Geräte-Rate ca. 100 €)
- 2-3 mal/ Woche warmes frisches Abendesssen (schätze
- 2 Ratenkäufe (Laptop + Couch) ca. 75,- €
Bin ich darüber hinaus noch unterhaltspflichtig?

2. Wenn er die Ausbildung (schuldhaft/ nicht schuldhaft) abbrechen sollte:
müsste ich dann vollen Unterhalt (Düsseldorfer Tabelle) für ihn zahlen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Nein, Sie sind nicht mehr zum Unterhalt verpflichtet.

Der Unterhaltanspruch eines volljährigen Kindes mit eigenem Hausstand beträgt fest 670 €. Die Ausbildungsvergütung wird auf diesen Bedarf um 90 € bereinigt angerechnet. In Ihrem Fall würden also 710 € angerechnet, so dass Ihr Sohn bedarfsdeckendes Einkommen erzielt. Er muss sich daher dringend in seinen Lebenshaltungskosten begrenzen.

Wenn der Sohn die Ausbildung abbricht, egal aus welchem Grund, muss er seinen Lebensunterhalt durch Gelegenheitsjob verdienen. Ein Unterhaltsanspruch als volljähriges Kind besteht nur bei Ausübung einer Ausbildung.
Tobias Rösemeier und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sollte mein Sohn nach einem Abbruch erneut eine Ausbildung machen wollen, wäre ich dann wieder unterhaltspflichtig?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

dies wäre dann im Einzelfall zu prüfen. Bricht der Sohn eigenständig ohne gewichtigen Grund die Ausbildung ab, schulden Sie maximal für die Dauer einer 3jährigen Ausbildung Unterhalt.

Es könnte dann also noch ein Unterhaltsanspruch bestehen, aber dann begrenzt auf eine Gesamtausbildungszeit von 3 Jahren.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz