So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.

ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19832
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ein Online Dating Dienst hat letztens Geld von meinem Konto

Kundenfrage

Ein Online Dating Dienst hat letztens Geld von meinem Konto abgebucht, per Lastschrift. Dies machte ich rückgängig und erhielt kurze Zeit später Post von einer inkasso-Firma, die ich zunächst ignorierte. Sie stellen mir nun eine Frist bis zum 16.6. (eingehend) um 245€ zu überweisen, oder eine Anzeige gegen unbekannt zu erstatten, ob jemand meine Kontodaten missbraucht haben könnte, oder die Angelegenheit wird weitergegeben an vertragsanwälte zur gerichtlichen Geltendmachung, mit Schufa usw.
was soll ich tun?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Zur Zahlung wären Sie nur dann vertpflichtet, wenn Sie auch tatsächlich einen entgeltpflichtigen Vertrag mit dem Anbieter abgeschlossen hätten.

Haben Sie keinen Vertrag mit dem Anbieter geschlossen, bestreiten Sie schriftlich den Vertragsschluss, und weisen Sie sämtliche Forderungen zurück.

Behauptet der Anbieter hier nur einen Vertragsschluss, der Sie zur Zahlung verpflichten soll, so ist der Anbieter hierfür voll beweispflichtig. Das bedeutet, dass man Ihnen den Abschluss des Vertrages nachweisen muss.

Es ist also nicht so, dass Sie beweisen müssten, dass Sie keinen Vertrag abgeschlossen haben, sondern es verhält sich gerade umgekehrt.

Kann die Gegenseite diesen Nachweis nicht erbringen, müssen Sie selbstverständlich auch nicht zahlen.

Fordern Sie die Gegenseite daher in Ihrem Schreiben zudem zum Vertragsnachweis auf, und teilen Sie mit, dass Sie bis dahin keinerlei Zahlungen leisten werden.



Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich um Akzeptierung der Rechtsauskunft bitten. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Inwiefern gilt das bestellen eines premium zugangs als Vertragsabschluss, und welche nachweismethoden können herangezogen werden? Bsp Ip Auskunft)
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Nach Einsicht in die AGB des Anbieters kann ich Ihnen mitteilen, dass ein "Premium-Zugang" nicht Gegenstand der Vertragsbedingungen ist.

Hier ein Link zu den AGB:

http://www.flirt-fever.de/agbs.php5

Offensichtlich sind Sie daher Opfer eines Betrugsversuchs geworden. Die auf diesem Portal tätigen Rechtsanwälte waren in den zurückliegenden Wochen immer wieder mit solchen Anfragen befasst: Betrüger haben diese neuartige Masche für sich entdeckt: Mails wie die, die Sie empfangen haben, sind seit geraumer Zeit in Umlauf, um die Angeschriebenen um ihr Geld zu erleichtern. Dabei setzen die Versender gezielt auf die Verunsicherung der Empfänger, indem sie diesen vorschwindeln, sie hätten einen zur Zahlung verpflichtenden Vertrag abgeschlossen oder aber eine Bestellung aufgegeben.

Dies dürfte auch vorliegend der Fall sein.

Vorsorglich sollten Sie aber gleichwohl bei dem Kundendienst des Anbieters erfragen, ob man Ihnen die Mail zugesandt hat.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
beachten sie: ich bekomme Briefe nach Hause, und es wurde schon einmal Geld abgebucht.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Sicher, das habe ich beachtet, aber laut den eigenen AGB des Anbieters kann ein so genannter "Premium-Zugang" nicht Gegenstand einer Vertragsleistung sein. Daher kann über einen "Premium-Zugang" auch kein Vertrag zustande gekommen sein.

Entgeltpflichtige vertragliche Leistungen müssen sich ausdrücklich aus den AGB eines Anbieters ergeben, sonst können sie nicht Vertragsbestandteil werden.

Wie oben schon erwähnt, erhalten immer wieder User Zahlungsaufforderungen von Anbietern wie diesem. Den Empfängern solcher Mails kann nur geraten werden, ganz besonders kritisch und vorsichtig zu sein.

Auch wenn Sie daher ein Schreiben erhalten haben, und auch wenn bereits einmal abgebucht wurde, heißt dies nicht, dass tatsächlich der Anbieter sich dahinter verbirgt. Hier spricht vieles dafür, dass es ich um einen Betrugsversuch an Ihnen handelt, wenn es einen "Premium-Zugang" gar nicht gibt.

Sie sollten daher den Anbieter anschreiben und um Aufklärung bitten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Und was ist wenn festgestellt wird, das tatsächslich jemand von meinem Laptop aus einen Premium Zugang bestellt hat?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Dann haben Sie hierfür nicht zu haften. Vertragspartner ist dann derjenige geworden, der den Premium-Zugang gebucht hat. Allerdings müssten Sie dies auch nachweisen können, denn der Beweis des ersten Anscheins - Ihre IP-Adresse - spricht dafür, dass Sie die Buchung vorgenommen haben.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Besteht hierzu noch Klärungsbedarf? Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um Akzeptierung bitten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich um Akzeptierung der Rechtsauskunft bitten. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19832
Erfahrung: Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Und können sie mich zur zahlung zwingen wenn es von meinem Laptop bei mir zuhause aus bestellt wurde?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Akzeptierung.

Wie gesagt, wenn die Bestellung tatsächlich von Ihrem Laptop aus erfolgt sein sollte, sricht der Beweis des ersten Anscheins gegen Sie.

Weisen Sie dennoch die Forderung zurück, und fordern Sie einen konkreten Nachweis des Vertragsschlusses. Führen Sie zudem aus, dass Sie keiner anderen Person Zugang zu dem Laptop gewährt haben und auch Ihr Netzwerk stets abgesichert haben.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
die frist läuft langsam ab habe folgende mail vom anbieter erhalten: wir haben Ihnen eine Mail am 25.5.2012 geschickt und gebeten, dass Sie uns einen polizeilichen Bericht zukommen lassen, wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre Bankdaten von Dritten missbraucht wurden.

Bitte bedenken Sie, dass Falschaussagen Straf- und Zivilrechtliche folgen haben.

Sollten Sie den Missbrauch nicht nachweisen können, bitten wir Sie, die offene Forderung innerhalb der angegebenen Frist zu begleichen.

Sie haben Ihre Premium Mitgliedschaft am 2.3.2012 gekauft.

Da Sie Ihren Widerruf erst nach Ablauf der Frist von 14 Tagen mitgeteilt haben am 22.5.2012 , war Ihr Widerrufsrecht bereits erloschen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Interdate S.A. und Widerrufsrecht
http://www.c-date.de/info/agb.html
http://app.c-date.de/Right-Of-Withdrawal.html


muss ich erwarten zu einem gericht zu müssen wenn ich ihre empfohlenen aussage mache? ich bin ehrlichgesagt selbst derjenige der den account bestelt hat.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wenn Sie nun einräumen, dass Sie den Account bestellt haben, so werden Sie leider auch zahlen müssen. Vielleicht lässt sich der Anbieter dann auf Ratenzahlung ein.

Im Übrigen lassen Sie sich bitte nicht verunsichern:

"Bitte bedenken Sie, dass Falschaussagen Straf- und Zivilrechtliche folgen haben"

Dies ist natürlich vollkommen absurd und dient nur dazu, Sie in Angst zu versetzen. Eine Falschaussage ist nur vor Gericht strafbar (§ 153 StGB).

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
was hat es denn für folgen wenn ich nicht ewinräume?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wenn Sie den Account bestellt haben, müssen Sie natürlich auch zahlen. Zahlen Sie nicht, kann der Anbieter das Geld notfalls einklagen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz