So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mikael Varol.
Mikael Varol
Mikael Varol, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 313
Erfahrung:  Rechtsanwalt
62332466
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Mikael Varol ist jetzt online.

Stornierung eines Auftrags im Telefonbuch Ich habe am 3.4.12

Kundenfrage

Stornierung eines Auftrags im Telefonbuch
Ich habe am 3.4.12 einen Vertrag über einen Eintrag in DAS TELEFONBUCH 45 unter Zeitdruck und ohne Beratung über die Mehrkosten vom letzten Jahr unterschrieben.
Am 04.04.12 habe ich diesen Auftrag per Fax storniert.Von der Firma Weber & Wedmeyerhat habe ich am 20.05.12 folgendes Schreiben erhalten : Sehr geehrte Frau Bollmann,
Wir bestätigen den Eingang Ihres Schreibens vom 01.05.12 , das uns am 07.12.2012(?)erreicht hat.
Gemäß den zum Auftrag gehörenden AGB ist eine Stornierund leider nicht möglich.

Ist meine Stornierung wirklich hinfällig? Muß ich diesen Eintrag bezahlen ?
Mit freundlichen Grüßen
Karla Bollmann
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Mikael Varol hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne auf Basis Ihres Einsatzes und des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts wie folgt beantworten möchte:



Verträge sind einzuhalten. Sofern vertraglich eine Widerrufsmöglichkeit/Stornierung o.ä. eingeräumt wurde, muss der Vertrag erfüllt werden, also auch dementsprechend der Eintrag bezahlt werden (vorausgesetzt, dass der Eintrag natürlich auch erfolgt).



Ich hoffe, dass ich Ihnen in dieser Sache einen ersten hilfreichen Überblick verschaffen konnte. Die Antwort dient einer ersten rechtlichen Einschätzung und kann daher eine persönliche und ausführliche Beratung durch einen Rechtsanwalt in den seltensten Fällen ersetzen. Ich weise Sie zudem darauf hin, dass das Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben möglicherweise zu einer anderen rechtlichen Beurteilung führen kann.

Bei eventuellen Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Ich möchte Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken. Denn nur dadurch erhält der Experte die Vergütung.


Mit freundlichen Grüßen


Mikael Varol
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe den Auftrag innerhalb von 12 Stunden storniert.Kann die Stornierung trotzdem abgewiesen werden ? Und dann der Formfehler-siehe oben,am 7.12.12 erreicht hat ?
Experte:  Mikael Varol hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

leider ist es so, dass der Vertrag nach Ihrer Schilderung zustande gekommen ist. Die Stornierung nun nach 12 Stunden oder 12 Minuten erfolgte macht keinen Unterschied. Letztlich ist man auf die Kulanz des Vertragspartners angewiesen, wenn in den AGB´s keine Regelungen zur Stornierung vorhanden sind.

Auch der "Formfehler" ändert nichts, da dies lediglich ein "Schreibfehler" ist.

Bei eventuellen Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Ich möchte Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken. Denn nur dadurch erhält der Experte die Vergütung.


Mit freundlichen Grüßen


Mikael Varol
Rechtsanwalt
Experte:  Mikael Varol hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

haben Sie noch Verständnisfragen? Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld"Akzeptieren" klicken. Denn nur dadurch erhält der Experte die Bezahlung.Andernfalls bitte ich Sie höflich mir mitzuteilen, was einer Akzeptierung meiner Antwort im Wege steht.


Mit freundlichen Grüßen


Mikael Varol
Rechtsanwalt