So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

was bedeut für mich ein notariäll begläbigtes vertrag zwischen

Kundenfrage

was bedeut für mich ein notariäll begläbigtes vertrag zwischen mir und meinem sohn" daß ich ein lebenlanges mitbenutzungsrecht nach §1090 BGB im seinem haus habe" ?
muß ich rechtlich gesehen aus meine wohnung ausziehen falls er das haus verkauft?
dummerweiser die hälfte meines geldes was mir zusteht habe ich somit dem vertragsunterschrift anvertraut
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie müssen beim Auszug nicht ausziehen. Der Nießbrauch wirkt gegen jedermann. Wenn der Sohn das Haus verkauft, können Sie weiter dort wohnen bleiben.

Bei Unklarheiten fragen Sie nach.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt

Scholz
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Serr geehrter Herr Scholz,

habe ich richtig verstanden ? Daß ich nach verkauf des hauses durch meinem sohn nicht gezwungen bin durch seine Entscheidung aus meinen Räumen auszuziehen?

Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

nein, Ihr Wohnrecht bleibt bestehen, Sie müssen nicht ausziehen, auch wenn der Sohn das Haus verkauft, bwz. es trotz Ihres Wohnrechtes verkaufen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geerhter Fragesteller,

erlauben Sie mir die Nachfrage: Ist das Wohnrecht im Grundbuch eingetragen?

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt