So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7709
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Ich betreibe seit 5 Jahren eine kleine Tanzbar. Mein Mann,

Kundenfrage

Ich betreibe seit 5 Jahren eine kleine Tanzbar. Mein Mann, meine 2 kleinen Kinder und ich können davon leben. Wir möchten uns ein 2. Standbein aufbauen und stehen nun kurz vor dem Unterschreiben eines Mietvertrages zum betreiben eines Restaurants. Der Eigentümer verweigert mir die Möglichkeit diesen Mietvertrag als GmbH zu unterschreiben. Auch die Tanzbar betreibe ich als Einzelunternehmerin.
Was kann uns im schlimmsten Fall passieren, wenn wir mit dem Restaurant nicht erfolgreich sind und Insolvenz anmelden müssen. Lassen uns die Gläubiger die Tanzbar, damit wir unseren Lebensunterhalt verdienen können? Die Bar wirft gerade soviel ab, dass wir davon leben können. Oder pfänden sie alles vom Fernseher bis zur Eismaschine, so dass wir keine Grundlage mehr haben die Bar zu betreiben - quasi unsere existenz auf dem Spiel steht?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Ich bin verzweifelt und weiß nicht was ich tun soll.
Mit freundlichen Grüßen
Beatrice K.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Im Falle einer Insolvenz wird der Insolvenzverwalter den Betrieb und das Inventar der Tanzschule nicht verwerten, wenn dies die Existenzgrundlage darstellt. Allerdings wird er von Ihnen den pfändbaren Betrag des Einkommens einfordern, was aufgrund der Unterhaltspflichten nicht sonderlich hoch sein wird. Sollte Ihr Vorhaben trotz der guten Vorbereitung nicht erfolgreich sein, besteht immer noch die Möglichkeit einen Nachmieter oder Nachpächter zu finden, um einen möglichen Verlust gering zu halten.

Ggfs. kann Ihr Mann die Tanzbar übernehmen, um diese haftungsrechtliche von dem Restaurant zu trennen? Oder Sie mieten das Restaurant als Privatperson und vermieten die Räumlichkeiten an eine von Ihnen zu grümndende GmbH/UG weiter, die das Restaurant bereibt. So haben Sie als Haftungsrisko "nur" die Miete, nicht aber den ganzen Betrieb.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen. Ich darf Sie bitten meine Antwort durch das Anklicken des grünen Feldes zu akzeptieren.

Die Beantwortung erfolgte unter der Voraussetzung, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers gelesen haben und die Antwort akzeptieren.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

gibt es noch Nachfragen? Wenn dies nicht der Fall ist, darf ich Sie höflich bitten, meine Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

 

Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz