So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16995
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich habe durch den Rechtsanwalt Waldorf Frommer erstmalig am

Kundenfrage

Ich habe durch den Rechtsanwalt Waldorf Frommer erstmalig am 14.02.2008 eine Abmahnung wegen illegalen Downloads geschützter Werke erhalten mit der Aufforderung eine Unterlassungserklärung zu unterzeichnen.
Da ich diesen angeblichen Download nie getätigt habe, habe ich auch nicht auf dessen Schreiben reagiert (Empfehlung der Verbraucherschutzzentrale).
Am 07.03.2008 erhielt ich eine erneute Abmahnung, die ich wiederum ignorierte.
Am 25.10.2011(!) erfolgte die nächste Abmahnung mit der Aufforderung zur Unterlassungserklärung.
Daraufhin habe ich dem Herrn,nach Rücksprache mit der Verbraucherzentrale, erklärt, daß seine Anschuldigungen unbegründet sind, da er nicht den Nachweis erbringen kann, daß diese Downloads von meinem Coputer getätigt wurden. Er argumentierte zwar mit einer IP-Adresse die mir zugeordnet wurde, konnte aber auf Nachfrage keine MAC-Adresse aufführen, die für diesen Beweis nötig gewesen wäre.
Stattdessen bekam ich von ihm einen Mahnbescheid vom Amtsgericht Coburg gegen den ich am 16.12.2011 Widerspruch eingelegt habe.
Mit förmlicher Zustellung wurde mir am 23.05.2012 der komplette Schriftsatz des Herrn Frommer durch das zuständige Amtsgericht München zugesandt.
Dieses hat jetzt ein schriftliches Vorverfahren angeordnet und mir zur Absicht der Verteidigung eine Notfrist von zwei Wochen ab Zustellung eingeräumt.
Ich weiß jetzt nicht mehr, wie ich mich weiter verhalten soll.
Können Sie mir helfen? Es gibt in meiner Region keine Anwälte, die sich mit dieser Thematik beschäftigen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Gegenseite macht also nur einen Zahlbetrag, aber keinen Unterlassungsanspruch gerichtlich geltend machen?

Man muss hier unbedingt etwas machen. Einen Vergleich erzielt man auf jeden Fall.

Da Sie sich sicher sind, diese Urheberrechtsverstöße nicht begangen zu haben, lohnt sich auch das Kämpfen in diesem Fall.

Ohne die MAC-Adresse wird der Nachweis in der Tat schwer.

Allerdings haben die Rechtsanwälte Frommer gerade am AG München immer recht gute Erfolgschancen ... man kennt sich dort eben und eine krähe kratzt der anderen kein Auge aus. Daher lohnt sich das Kämpfen umsomehr.

Da ich mich seit einigen Jahren mit solchen Fällen beschäftige, stehe ich gern für die Unterstützung oder Vertretung zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz