So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21873
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

wohne seit 4 monaten mit meiner familie zur miete .hatten die

Kundenfrage

wohne seit 4 monaten mit meiner familie zur miete .hatten die zusage das wir einen garten bekommen,da aber noch oder nur schutt da ist ,haben wir vor der tür auf dem hof gessen und gegrillt.nun kam die vermieterin und hat einen zettel an die tür gehängt und uns verboten das wir da sitzen ,sie hat nur die wohnung vermietet und nicht den garten,obwohl vom garten noch kein ansatz zu sehen ist.ist das rechtens uns zu verbieten das wir auf dem hof sitzen?
mit freundlichen grüssen monika sehl
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie sollten das Verbot der Vermieterin nachdrücklich zurückweisen.

Berufen Sie sich auf die Ihnen erteilte Zusicherung, wonach Sie einen Garten bekommen sollen. Hat Ihnen die Vermieterin diese Zusage gegeben, ist sie an diese auch rechtlich gebunden.

Es spielt insoweit auch keine Rolle, ob der Garten bereits fertiggestellt ist oder nicht. Selbst wenn derzeit auf dem Gelände noch kein Garten angelegt sein sollte, sondern sich dort nur Schutt befindet, sind Sie auf der Grundlage der Zusicherung berechtigt, das Gelände zu benutzen, wenn dort später der Garten entstehen soll.

Ihr entsprechendes Nutzungsrecht kann nämlich nicht davon abhängig gemacht werden, wann die Vermieterin den Garten dort tatsächlich anlegt. Vielmehr dürfen Sie den Hof auch schon jetzt nutzen, wenn Sie dort grillen wollen. Hierbei müssen Sie aber beachten, dass von dem Grillen keine Belästigungen ausgehen, die das ortsübliche Maß des noch Hinnehmbaren überschreiten.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Fragen Sie gerne nach, soweit noch Klärungsbedarf besteht. Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Nach einmaliger Akzeptierung können Sie selbstverständlich jederzeit kostenfrei Folgefragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ist ok
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Es freut mich, wenn ich weiterhelfen konnte.

Seien Sie bitte so freundlich, und akzeptieren Sie.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich darf nunmehr um Akzeptierung der Ihnen erteilten Rechtsauskunft bitten.

JA ist kein Forum. Rechtsanwälten ist die Erbringung kostenloser Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Bestehen Verständnisschwierigkeiten, oder sind aus Ihrer Sicht Punkte offen geblieben, fragen Sie bitte nach.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz