So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Tag, Ich bin Kraftfahrer und jeder Punkt tut weh.

Kundenfrage

Guten Tag,

Ich bin Kraftfahrer und jeder Punkt tut weh. Der fall: Mein telefon lag auf meiner schulter und ich habe mit lautsprecher telefoniert. Auf dem Beweisfoto ist ersichtlich das ich beide
Hände am Lenkrad habe. Habe Einspruch eingelegt wo dies so mitteilte.

Jetzt kam die Antwort mit folgendem Tex:

bezugnehmend auf Ihr Ihr Schreiben vom 30.04.2012teilen wir Ihnen mit, das aufgrund des Beweisbildes weiterhin der Meinung sind, das Sie Ihr Mobiltelefon während der Fahrt aufnahmen.

Soll ich nochmal Einspruch einlegen und es auf eine verhandlung ankommen lassen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Sie müssten nunmehr ergänzend vortragen, dass Sie das Handy nicht während der Fahrt aufgenommen haben, sondern während eine Pause bzw. Rast.

Beachten Sie, dass bereits die Aufnahme des Handys während der Fahrt oder auch beim verkehrsbedingten Halten (z.B. an der Ampel) den Bußgeldtatbestand erfüllt.

Wenn Sie erstere Behauptung aufstellen, könnte doch noch eine Einstellung in Frage kommen, es sei denn die Umstände sprechen gegen diesen weiteren Sachvortrag oder könnten durch Zeugen widerlegt werden.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Sie müssten nunmehr ergänzend vortragen, dass Sie das Handy nicht während der Fahrt aufgenommen haben, sondern während eine Pause bzw. Rast.

Beachten Sie, dass bereits die Aufnahme des Handys während der Fahrt oder auch beim verkehrsbedingten Halten (z.B. an der Ampel) den Bußgeldtatbestand erfüllt.

Wenn Sie erstere Behauptung aufstellen, könnte doch noch eine Einstellung in Frage kommen, es sei denn die Umstände sprechen gegen diesen weiteren Sachvortrag oder könnten durch Zeugen widerlegt werden.



Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz