So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Stämmler.
RA Stämmler
RA Stämmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  2.Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Stämmler ist jetzt online.

guten morgen zusammen:) meine frage: und zwar wurde meine

Kundenfrage

guten morgen zusammen:)
meine frage: und zwar wurde meine frau und ich vor unserer Haustür von einem typen der vorbestraft ist mit Schlägen bedroht.Der Grund dieser Bedrohung war das er wusste das ich kleine mengen Marihuana angebaut habe (zum eigenbedaf) und das er mich und meine frau verpügeln wolle wenn ich ihm nix verkaufe ( ich bin selber nur endkonsument), was ich nicht tat.
so der typ hate tage zuvor Sachen von uns mitgehen lassen und dies wollte er zuruck bringen nachdem ich ihn drauf angesprochen hatte. dann Kamm die Drohung, dann war er kurz weg.
in der zeit haben meine frau und ich uns jeweils mit einem Küchenmesser bewaffnet, da dieser mensch hochgradig gefährlich ist.nachdem er wider da war wollte er sich gewaltsam Zutritt in unsere Wohnung verschaffen, hat meine frau das Messer abgenommen und die zur Seite gedrängt, dies bekam ich mit und und stürzte die Treppen runter und habe ihn aus dem Hausflur geschmissen und das Messer an die Stirn gehalten, dabei habe ich ihn leicht angeritzt (ausversehn) ich wollte das er verschwindet und uns in ruhe Läst, da ich kein Dealer bin und ihm nix verkaufen wollte. drauf hin hat er die Polizei gerufen und die Kamm dann auch kurze zeit später und hat meine Wohnung durchsucht und haben meine kleinen Lieblinge gefunden. es handelte sich hierbei um 3-4 mutterplanzen 6 Stecklinge wovon 4 eingegangen wären, und 3-4 pflanzen die in der 3ten woche in der blühte waren. Kleine Info zu mir, ich bin selber Vorbestrafte wegen kleinere gewallt verbrechen und auf Bewährung da ich sehr starke Aggressionen habe -.- das Marihuana hat mir dabei eigendlich sehr geholfen ruhig zu bleiben und keinen mist mehr zu bauen. ich würde gehrne wissen mit was ich rechnen kann und wie ich mich diesen mariuhanakonsum für mich legaliesiren kann da dies eine wichtige bremmsfuktion für mich hat.

hochachtungsvoll

andré fischer
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich darf bereits Eingangs darauf hinweisen, dass diese Plattform nur eine erste Einschätzung liefern kann.

1.
Das Strafmaß für den Eigenanbau fällt je nach Einzelfall unterschiedlich aus zB.

4 Monate Freiheitsstrafe beim Anbau von 2 weiblichen Pflanzen

Pauschal kann dies aber nicht beantwortet werden. Hier kommt es auf sämtliche Umstände an, zB. den Wirkstoffgehalt des Cannabis.

2.
Hinsichtlich der bestehenden Bewährungsstrafe kommt der Widerruf der Bewährung in Betracht. Dies kann durch einen Strafverteidiger jedoch meist verhindert werden.

3.
Verwaltungstechnisch kann hier die Fahrerlaubnisbehörde tätig werden und ggf. die Fahreignung in Frage stellen. Hier kann der Entzug der Fahrerlaubnis drohen.

4.
Eine Legalisierung des Anbau wird nicht möglich sein. Vielmehr wird man Sie auffordern eine Therapie zur Bewältigung Ihrer Aggressionen durchzuführen. Dass Sie das Cannabis zur Aggressionsbewältigung einsetzen wird hier kaum als Argument greifen.

5.
Dies kann alles nur eine erste Einschätzung sein. Sie sollten daher in jedem Fall einen erfahrenen Strafverteidiger beauftragen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen. Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren

Mit freundlichen Grüßen

André Stämmler
Rechtsanwalt
Experte:  RA Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie noch Fragen? Sofern dies nicht der Fall ist bitte ich Sie meine Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

A. Stämmler