So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-fork.
ra-fork
ra-fork, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1729
Erfahrung:  Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
63622881
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-fork ist jetzt online.

Hallo versuche gerade vergebens seit April 2011 dem RA Ralf

Kundenfrage

Hallo
versuche gerade vergebens seit April 2011 dem RA Ralf Heyl ein Vergleichsangebot anzubieten (Forderung 297 Euro) Unser Angebot 250 Euro, aber er reagiert nicht, dies ist mein einziger Eintrag in der Schufa und ich möchte den gern heraus haben, was soll ich tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage .
Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:


Zunächst müsste natürlich geschaut werden, ob die Forderung berechtigt ist.

 

Sie müsste die Gegenseite nachweisen können,dass ein Anspruch ihnen gegenüber besteht. Sie müssen nicht das Gegenteil beweisen.

 

So muss zum Beispiel die Gegenseite beweisen, dass mit ihnen ein Vertrag geschlossen worden ist, nicht umgekehrt.

 

Sofern Sie die Forderung bestreiten dürfte nach der Rechtsprechung auch kein Eintrag in die SCHUFA erfolgen.

 

Dann sollten Sie die SCHUFA nachweisbar (per Einschreiben) unter Setzung einer angemessenen Frist (etwa 10-14 Tage) zur Löschung des Eintrags auffordern.

 

Nach erfolgloser Aufforderung sollten sie dann einen Rechtsanwalt mit der notfalls gerichtlichen Wahrnehmung ihrer rechtlichen Interessen beauftragen.

 

Dieses gilt aber auch nur dann, wenn die Forderung zumindest in der Höhe nicht gerechtfertigt beziehungsweise nicht nachvollziehbar ist . Dann dürfen sie die Forderung bestreiten.

 

Sollte die Forderung allerdings gerechtfertigt sein, und es zu keinem Vergleich kommen (Sie haben leider grundsätzlich keinen Anspruch auf einen Vergleich/eine Ratenzahlung) kann ich Ihnen nur mitteilen, dass Sie bitte schnellstmöglich versuchen sollten den Betrag zu bezahlen.

 

Dann würden sie aber noch für mindestens drei Jahre in der Schufa stehen.

 

In diesem Fall (also bei berechtigter Forderung) würden sie dann nur aus der SCHUFA herauskommen, sofern der Gläubiger zustimmt.




Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren.

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt



Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Also wenn ich jetzt die Forderung an dem herrn RA heyl zahle, dann kann ich bei der schufa einen antrag stellen zur herausnahme des eintrages?
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ist die Forderung bereits tituliert worden ( z.B. durch Urteil oder Mahnbescheid) ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

ja

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, 

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, welche ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes im Rahmen einer ersten rechtlichen Einschätzung wie folgt beantworte: 



Dann sieht es leider mit einer vorzeitigen Löschung schlecht aus. Sie können zwar mit dem RA ausmachen, das dieser bei vorzeitiger Zahlung einen Erledigungsvermerk an die Schufa übersendet und die vorzeitige Löschung vor der 3-Jahresfrist vorab genehmigt. Dagegen wird er auch nichts einzuwenden haben.


Das Problem ist hier aber, dass bei titulierten Forderungen die Schufa dem Gesuch auf vorzeitige Löschung nicht nachkommen muss, sodass das Risiko besteht, auch bei vorzeitiger Zahlung 3-Jahre lang den Negativeintrag hinnehmen zu müssen.

Einen Versuch ist es aber allemal wert, zumal auch nur die Erledigung die 3-Jahresfrist zum Laufen bringt. Versuchen Sie den RA Heyl darauf festzunageln, dass Sie an einer vorzeitigen Löschung interessiert sind und dafür sofortige Zahlung anbieten, wenn er das veranlassen kann. Ich gehe davon aus, dass dieser bestimmt auch seine Kontakte zur Schufa hat und in Einzelfällen eine vorzeitige Löschung sicherstellen kann.







Sofern Sie keine weiteren Nachfragen haben, möchte ich Sie höflich darum bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.




Raphael Fork

-Rechtsanwalt-








ra-fork, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1729
Erfahrung: Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
ra-fork und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz