So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ernesto Grueneb...
Ernesto Grueneberg
Ernesto Grueneberg, Abogado
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1310
Erfahrung:  Master of Laws
47081509
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Ernesto Grueneberg ist jetzt online.

Mein Anwalt möchte, das wir eine Honorarergänzungvereinbarung

Kundenfrage

Mein Anwalt möchte, das wir eine Honorarergänzungvereinbarung unterschreiben in einem Arzhaftungsrecht Streitfall für meinen Sohn. Bisher wissen wir überhaupt nicht wie hoch das Schmerzensgeld ausfallen wird. Die Info was wir heute erhalten haben ist, das die Gegenseite umfangreiche Vergleichsverhandlungen mit dem Landgericht anstrebt! Jetzt ist als Anhang diese Honorarergaenzungsvereinbarung damit er 20% vom Erlös erhält. Bisher sind wir immer in Vorkasse für sämtlich Kosten gegangen.

Mit freundlichen Gruessen
Y. Fischer
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

danke für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

Sie brauchen eine solche Vergütungsvereinbarung nicht zu unterschreiben.

Wenn bislang nichts vereinbart wurde, dann gilt das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz und die dort normierten Gebühren:

http://www.gesetze-im-internet.de/rvg/

Das Verlangen des Kollegen kann er nicht durchsetzen.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben und bitte um Akzeptierung meiner Antwort.
Ernesto Grueneberg und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich haette noch eine weitere Frage, dieser Abschnitt aus dem Brief verstehe ich nicht ganz oder eventuell falsch:
"Um die weiteren Verhandlungen entsprechend erfolgreich führen zu können, bedarf es einer weiteren intensiven und zeitaufwendigen Auseinandersetzung mit Ihrem Fall. Insbesondere um ein qualifiezierte Betreuung durch den Unterzeichner persönlich gewährleistet zu können, möchten wir Ihnen daher, sofern unsere Verhandlungen erfolgreich sein werden, die beiliegende Honorarergänzungsvereinbarung vorschlagen. Abschliessend weisen wir darauf hin, dass Anwaltskollegen, die auf diesem Gebiet tätig sind, oftmals nur auf Basis eines 3-5 fachen RVG-Gebührensatzbasis arbeiten. Die ist durchaus erforderlich, um in einem derart komplexen Fall wie Ihrem überhaupt kostendeckend arbeiten zu können.

Vier haben vor 4 Jahren das Mandat an den Anwalt gegeben, und haben eine Mandatsbedingung unterschrieben, sehe aber keine Gebühren in dieser Mandatsbedingung. Es sind mehrere Gutachten erfolgt, der Fall liegt jetzt bei Gericht, ich habe den eindruck er kennt mittlerweile die Schmerzengeld Summe. Ich habe Sorge das wenn wir diese Vereinbarung nicht unterschreiben, er nicht zu 100% für uns arbeiten wird. So verstehe ich zumindest diese Zeilen.
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Kann sein, er ist aber dazu verplfichtet, die selbe Leistung zu erbringen, wenn Sie die vorgelegte Vergütungsvreinbarung nicht abschließen. Er hätte dies von Anfang an mit Ihnen vereinbaren müssen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz