So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag! ich fahre ein Auto ,der was nicht auf meine Name

Kundenfrage

Guten Tag!
ich fahre ein Auto ,der was nicht auf meine Name angemeldet ist- ich bin nur die Nutzerin! Leider wurde außerstadt ( auf einem Schnellweg ) geblitzt wo mann nur 100 kmh fahren dürfte und ich über 120 kmh gefahren bin. Nach etwas Zeit bekamm der Inhaber des Wagens ein Brief mit Photo von den Beamte, wo er sagen sollte,ob er die Führerin erkennt oder nicht . Er hat es eingekreutzt dass er sein Schweigen Recht machen will.
Viel später bekamm er noch ein Brief von den Beamte, wo stande dass den fall erledigt und geschlossen ist.
Jetzt bekamm er noch ein Brief, wo steht, dass er jetzt einen Fahrtenbuch haben MUSS für den Wagen!
Meine Frage lautet: wie kann den Inhaber des Wagens das zu vermeiden? -weil ich die Nutzerin bin .Gibt es eine Möglichkeit dass er das Fahrtenbuch nicht haben muss? Wenn ja, was muss er dafür tuen damit kein Fahrtenbuch für den Wagen sein wird?

Vielen Dank XXXXX XXXXX!

Mit freundlichem Gruß, M. Ostendörfer
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Doch, er muss das Fahrtenbuch führen.

Dies ist eine zulässige Auflage an ihn als Inhaber.

raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag, Herr Schwerin,

aber wie gesagt, das Auto fahre NUR ich, ich benutzte es , mein Bekannter steht nur auf den Papieren. Warum muss er jetzt das Fahrtenbuch führen? Und für wie lange? Was passiert danach, wenn die Zeit rum sein wird? Wozu muss mann so ein Fahrtenbuch jetzt führen?

Vielen Dank im voraus!

Mit freundlichem Gruß, Manuela Ostendörfer
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Behörde geht davon aus, dass er das Fahrzeug fährt.

Daher wurde er entsprechend aufgefordert.

Dann muss man Sie als Fahrer entlarven, wenn er das Fahrtenbuch nicht führen soll.

Er muss dann quasi im Fahrtenbuch immer angeben, wann er das Fahrzeug an einen Fahrer - z.B. Sie gegeben hat.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Und was wird es mit mir passieren, wenn er mich entlarven wird? Übrigens, er kann nur Automatik fahren, weil er eine kleine Behinderung hat, Das Auto der ich fahre hat eine Gangschaltgetriebe. Er KANN NICHT den Wagen fahren.

Vielen Dank im voraus!
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Da die Sache eingestellt und damit beendet ist, kann Ihnen gar nichts mehr passieren.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ok und zum Schuss, was emphollen Sie mir weiter zu machen damit mein Bekannter kein Fahrtenbuch zu bekommen und mir nichts passieren wird? ( meine Straffe, kein Führerschein mehr, Punkten in Flensburg )

Vielen Dank im voraus!

Mit freundlichem Gruß, Manuela Ostendörfer
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Er kann Sie als Fahrer angeben, da kann nichts mehr passieren.

Oder wann genau war der Verstoß?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Verstoß war am 25.01.2012 um 10.29 Uhr passiert. Wie sehen wirklich jetzt die Sachen aus? Wird noch etwas auf uns bzw. auf mich kommen?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dann ist die Sache auf jeden Fall auch verjährt.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen , vielen Dank, Herr Schwerin!!!! Genau so werde ich ihn erzählen . 1000000 mals DANKE SCHÖN !!!!!

Mit freundlichem Gruß, M. Ostendörfer
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern, alles Gute.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz