So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Mein Freund und ich wohnen in einem Mehrfamilienhaus. 3 Wohnungen. Das

Kundenfrage

Mein Freund und ich wohnen in einem Mehrfamilienhaus. 3 Wohnungen.
Das Haus gehört 50% meinem Vater und 50% meinem Onkel.
Jetzt kauft mein freund 50% meines onkels und mein Vater überschreibt mir die restlichen 50%.
Da unsere Wohnung zu klein wäre, da wir uns ein Kind wünschen möchten wir noch eine Wohnung dazu. Wie ist es möglich dem Mieter zu kündigen ? Eigenbedarf ?
Kann mein Vater direkt wegen Eigenbaedarf kündigen oder muß ich das tun sobald ich die Wohnung gekauft habe ?

Vielen Dank XXXXX XXXXX
Mattheis
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Der Weg geht hier tatsächlich über die Eigenbedarfskündigung. Die Eigenbedarfskündigung kann solange Ihr Vater noch Eigentümer der Immobilie ist von diesem ausgesprochen werden.

Wenn Sie nach der Übertragung Eigentümerin sind, müssen Sie dann die Kündigung aussprechen.

Die Eigenbedarfskündigung ist in § 573 BGB geregelt. Die Kündigung muss aber detailliert begründet werden, so dass der Mieter die Möglichkeit hat, die Kündigungsgründe nachvollziehen kann. Ebenso ist der Mieter in der Kündigung auf sein Widerspruchsrecht gemäß § 574 BGB hinzuweisen.

Die Kündigung sollte aber erst in dem Moment ausgesprochen werden, wo der Mehrbedarf an Wohnraum tatsächlich auch benötigt wird.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für ihre Antwort, jedoch habe ich noch eine kleine Nachfrage. Was bedeutet in den moment wo der Wohnraum benötigt wird. Soll das heißen das ich warten muß bis ein Kind da ist, dann benötige ich ja den Platz schon längst. Es dauert dann ja noch mindestens 6 Monate bis er auszieht. Desweiteren wird ja auch noch Raum für ein Büro benötigt. Wie soll man da auf den Zeitpunkt warten wo der Wohnraum benötigt wird ?
Danke
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie müssen den Eigenbedarf und den Platzbedarf begründen können. Wenn ein Kind unterwegs oder geplant ist, dann reicht das schon aus. Entscheidend ist, dass die Nutzung dann auch Sie persönlich unverzüglich nach dem Auszug des Mieters erfolgt, denn ansonsten könnte der Mieter Schadensersatzansprüche geltend machen.