So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7716
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Wir haben in der Zwischenzeit folgende Information bekommen Angeblich

Kundenfrage

Wir haben in der Zwischenzeit folgende Information bekommen
Angeblich sagt das zypriotische Gesetz, daß eine OffShore Gesellschaft nicht verpflichtet ist, die Namen der Anteilsbesitzer zu nennen.

Das Hotel, um das es geht, steht aber in Griechenland und die Offshore Gesellschaft hat eine griechische Steuernummer beim hiesigen Finanzamt, der Sitz der Gesellschaft ist auf Zypern.

Auf meine Frage
Wir leben ja in Griechenland und die Offshore ist auf Zypern. Ich kann also davon ausgehen, daß Ihren Antworten das griechische Gesetz zu Grunde liegt?
hatte ich folgende Antwort von Ihnen erhalten
Ja nach griechischem Recht muss der (Mit-) eigentümer, der seine Rechte geltend machen will diese nachweisen. Dies gilt auch für das Offshore Unternehmen auf Zypern. Diese müssen entsprechende Unterlagen, wie ausgeführt, vorlegen, um einen Anspruch wirksam geltend machen zu können

Welches Recht gilt denn in unserm Fall, das griechische oder das zypriotische?
Bitte verstehen Sie, daß es für uns absolut wichtig ist zu wissen, ob dieser Anwalt, ohne uns die Namen der Miteigentümer unseres Hotel zu nennen, das Recht hat, finanzielle Forderungen oder Forderungen wie Herausgabe der Zimmerschlüssel an uns zu stellen.
Vielen dank
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für die Nachfrage.

Es gilt das griechische Recht. Die Gesellschaft kann nicht durch die Wahl Ihres Firmensitzes beeinflußen, welches Recht Anwendung findet. Daher hat sich die Gesellschaft an das Recht zu halten, in dem das Hotel und damit das Grundstück gelegen ist.

Daher kann der Anwalt entsprechende Forderung nicht ohne Darlegung der Unterlagen, seiner Vollmacht und der Nennung der jeweiligen Gesellschaft und dessen Geschäftsführer/Director stellen und durchsetzen.

Viele Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schröter,

Es geht um die Identität der Mitbesitzer

Der Anwalt hat eine Vollmacht vorgelegt, in dem natürlich der Name der Gesellschaft und die Namen des Geschäftsführer/Director enthalten ist. Er lehnt es aber ab, uns die IDENTITÄT, NAMEN der wirklichen Besitzer der Hotelanteile zu nennen.

Nochmal, hat er das Recht, Forderungen zu stellen, OHNE uns diese IDENTITÄT, NAMEN zu nennen.

 

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Anwalt muss den Namen und die Identität der wirklichen Besitzer und Eigentümer nennen und auch von diesen die Vollmacht vorlegen. Soweit die betreffende Gesellschaft Besitz und Eigentümer der Hotelanteile ist muss er neben der Vollmacht auch einen Registerauszug vorlegen, aus dem sich dann die Anteilsbesitzer ergeben.

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Ich bin mittlerweile total verunsichert, da unsere Anwältin hier in Griechenland Ihre Antworten anzweifelt.

Sie meint man kommt bei einer OffShore Gesellschaft nur bis zur Identität der Gesellschaft, also Gesellschaftsführer, Direktor und gesetzlicher Vertreter.


Die Namensnennung der wirklichen Besitzer (Anteileigner) der anderen Hälfte der Hotelimmobilie, die ja neben anderen Immobilien nur einer der “Inhalte” der Gesellschaft ist, braucht nicht zwingend erfolgen, bevor Forderungen an uns gestellt werden.

Was sagen Sie dazu?

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie ausgeführt ist für den Nachweis der Bevollmächtigung des Anwaltes durch den Geschäftsführer/Director ein entsprechender Registerauszug vorzulegen. Hieraus ergibt sich zum einen, dass der Geschäftsführer/Director legitimiert ist zum anderen wer Gesellschafter/Anteilseigner ist.

Aus meiner Sicht kann sich der Geschäftsführer nur durch einen Registerauszug legitmieren. Diese muss der Anwalt dann vorlegen und somit die Anteilsbesitzer preisgeben, wenn diese im Registerauszug aufgeführt sind.

Viele Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

In einem mail bitten sie mich, Ihre Antwort zu akzeptieren.

Allerdings bin ich, nachdem die hiesige Anwältin Ihre Ausführungen für, Unsinn hält, doch mehr als verunsichert, und frage mich, wer von ihnen hat Recht.

Im Klartext heißt das, ich habe bereits 52 Euro an JUSTANSWER gezahlt und soll jetzt nochmal 82 Euro zahlen, weiß aber nach wie vor nicht, was Sache ist.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich warte auf eine Stellungnahme zu meiner Antwort.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz