So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.

Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1976
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

ist eine abänderungsklage noch möglich?

Kundenfrage

ist eine abänderungsklage noch möglich?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

eine Abänderungsklage ist immer dann möglich, wenn sich die wirtschaftlichen Verhältnisse, die tatsächlich zum Zeitpunkt des VU vorgelegen haben (es es soll nach BGH 12 ZR 98/08 aus dem Jahr 2010 gerade nicht darauf ankommen, ob die im VU im Tatbestand aufrund der Säumnis fingierten Tatsachen noch zutreffend sind), sich wesentlich geändert haben.

Heißt: Im Rahmen der Abänderungsklage sind die Beweispflichtig gerade für Ihre tatsächlichen wirtschaftlichen Verhältnisse zum Zeitpunkt des Urteils und die tatsächlichen Umstände, aufgrund derer Sie nun die Abänderung beantragen.

Für die Abänderungsklage besteht Anwaltszwang, §§ 114, 137 FamFG.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
... also, wenn es mir zum Zeitpunkt des VU wirtschaftlich garnicht gut gehen konnte, weil man mir soeben durch diverse straftaten mein leben ziemlich ruinierte, und mir vermutlich auch das schriftstück, welches zum vu geführt hat, unterschlagen hat? meine ex und ihre geschwister haben mir in der zeit so einiges unterschlagen.
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

es kommt auf Ihre wirtschaftlichen Verhältnisse zum Zeitpunkt des VU an, nicht auf die persönlichen. Wenn Sie nachweisen können, das Sie zum Zeitpunkt des VU ein Einkommen von so und soviel Euro hatten und nun ein wesentlich geringeres, hat die Klage Aussicht auf Erfolg, wenn nach Ihren aktuellen Verhältnissen der Unerhaltsbetrag zu hoch bemessen wäre.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
ok, das verstehe ich. das ist bei mir der fall
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

dann sollten Sie einen RA mit der Klage beauftragen, denn wie beschrieben besteht in diesem Verfahren Anwaltszwang.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
können sie das machen? ich meine als mein anwalt?
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

soweit ich weiß kommen Sie aus NRW. Ich empfehle Ihnen, einen RA vor Ort zu beauftragen.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Im Übrigen könnten Sie VKH beantragen. Ob das in Ihrem Falle möglich ist, könnte der RA vor Ort für Sie prüfen.

MfG
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Herzlichen Dank .... Ich habe noch eine weitere Frage. Das den Unterhalt betreffende Kind Gandolph Leifeld - also mein Sohn aus erster Ehe - habe ich seit 2002 nicht mehr gesehen. Die Kindesmutter hat Besuchstermine platzen lassen, Kinderschutzbund und Verfahrenspfleger an der Nase herum geführt. Das Jugendamt in Gelsenkirchen interessiert sich nicht für die Kontaktanbahnung, nur für den Unterhalt. Wie kann ich meinen seit Freitag 17jährigen Sohn zu einem begleiteten Kontakt bekommen, wenn die Mutter alle Kommunikation erfolgreich verhindert. Selbst ein Gutachter schrieb vor Jahren, dass zwischen Mutter und Sohn eine symbiothische Beziehung besteht, in der der Vater einseitig schlecht geredet wird.
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

den Umgang dürften Sie mit dem Kind ausüben, das ist von der Unterhaltsfrage unabhängig. Wenn die Mutter den Umgang vereitelt, sollten Sie eine gerichtliche Regelung vor dem FamG erstreiten. Anwaltszwang bestünde hier nicht, die Vertretung ist aber zu empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
das gericht hat durch den gutachter in 2007 festgestellt, dass eine symbiothische beziehung zwischen mutter und sohn besteht. es hat ferner festgestellt, dass mein sohn nach all den jahren - das ist ja schon seit herbst 2002 so - eine art therapie braucht, um zu begreifen, dass ich nicht der bin, den seine mutter immer beschrieben hat ... man hat mir den umgang bis 2008 ausgeschlossen, und die mutter mit sohn zu dieser therapie "verurteilt". doch die mutter hat nichts unternommen, ihre lügen aus der kinderseele wieder heraus zu nehmen. so habe ich dreimal vom jugendamt im laufe der jahre zu lesen bekommen, dass man am zustand festhalten müsse. also kontaktausschluß wg der mutter zum wohle des kindes. ich werde als vater nicht gefragt. darf zahlen aber nicht sehen...
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

das JA wäre im Verfahren nur beteiligt. Wenn Sie den Umgang ausüben wollen, müssen Sie das gerichtlich erstreiten. Das JA hat hier keine letztliche Entscheidungsbefugnis.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
beim letzten mal hat aber die stellungnahme des ja aber den ausschlag gegeben. und bei einem versuch im september 2011 erhielt ich am 13. dezember (!!!) 2011 zur antwort:

Sehr geehrter Herr Leifeld,

entsprechend Ihres Ersuches hatte ich zwischenzeitlich die Gelegenheit, mit Gandolph zu sprechen. Bedauerlicherweise kann ich Ihre Erwartung nicht erfüllen und muss Ihnen auch aktuell mitteilen, dass Ihr Sohn keinerlei Kontaktbereitschaft aufweist.

Ich wünsche Ihnen trotz allem ein besinnliches Weihnachtsfest,

mfg
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

es wird freilich auch auf den Sohn ankommen. Wenn es tatsächlich so ist, dass der Sohn Umgang nicht wünscht, kann er dazu auch nicht verpflichtet werden.

Davon zu trennen wäre aber die Frage, ob die Mutter den Umgang ermöglichen muss. Dass wäre dem Verfahren gegenständlich und darüber würde das Gericht dann auch einen Beschluss fassen. Ob der Sohn dann auch selbst zu den Zeiten den Umgang ausüben will, ist eine andere Frage, jedenfalls ist die Mutter dann daran gehindert (wegen eines für den Fall der Zuwiderhandlung festzusetzenden Ordungsgeldes, das mit zu beantragen wäre), den Umgang aus eigener Handlung zu vereiteln.

Im Übrigen würde auch das Kind vom Gericht gehört, nicht nur das JA.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
dürfen sie mich als nicht nrw-ansässiger anwalt nicht in gelsenkirchen vertreten? oder würde das vkh das nicht tragen? kennen sie einen guten kollegen in nrw?
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

VKH wird nur i. H. d. Kosten gewährt, wie Sie durch die Vertretung durch einen ortsansässigen RA anfallen würden.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
schriftsätze und anträge sollten aber doch deutschlandweit gleich kosten, oder? nur die anfahrt bei einem gerichtstermin müsste ich extra zahlen, richtig? dazu wäre ich bereit, wenn ich die kosten vorher kenne und einplanen kann.
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie können das Ganze günstiger und genauso gut quasi vor der Türe bekommen. Dazu rate ich Ihnen auch. Ich selbst werden schon aus Zeitgründen an einer Bearbeitung gehindert sein.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz