So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22049
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

ich habe einem Galeristen/Rahmenladen vor 8 Jahren (2004) Bilder

Kundenfrage

ich habe einem Galeristen/Rahmenladen vor 8 Jahren (2004) Bilder in Kommission gegen eine Quittung gegeben. Jetzt wollte ich die Bilder wieder abholen und er behauptet, er hätte sie nicht mehr. Er hat sie aber auch nicht verkauft, sondern glaubt, er hätte sie mir wieder gegeben. Wie sieht die rechtliche Situation aufgrund des langen Zeitraums, in dem ich mich auch nicht um die Bilder (es handelt sich um Litographien) gekümmert habe. Kann ich den quittierten Betrag einfordern?
Im Voraus vielen Dank
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Beruft sich der Galerist auf die Rückgabe der Bilder - und damit auf einen ihm günstigen Umstand -, so ist er hierfür auch in der entsprechenden Beweispflicht.

Der Galerist muss Ihnen also nachweisen können, dass - wie er behauptet - die Rückgabe der Bilder tatsächlich erfolgt ist. Dieser Nachweis wird üblicherweise anhand an einer entsprechenden Empfangsquittung zu führen sein. Der Galerist kann aber auch Zeugen benennen, die die Rückgabe an Sie bestätigen können.

Gelingt dem Galeristen dieser Nachweis nicht, so hat er auch für den Untergang oder Verlust der Bilder einzustehen und Ihnen den quittierten Betrag zu erstatten.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
haben die bereits vergangenen 8 Jahre keine rechtliche Relevanz?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Nein, denn Sie haben Ihr Eigentum an den Bildern ja nicht dadurch verloren, dass Sie diese in Kommission gegeben haben.

Der Eiegntumsherausgabeanspruch aber verjährt erst nach 30 Jahren (§ 197 I Nr.1 BGB):

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__197.html

Ist die Herausgabe nicht mehr möglich, ist Wertersatz leisten - hier der quittierte Betrag.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz