So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16968
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, ich bewohne seid vier Jahren ein altes Haus Bj 1950,die

Kundenfrage

Hallo,
ich bewohne seid vier Jahren ein altes Haus Bj 1950,die obere Wohnung ist schon seid vielen Jahren nicht bewohnt.Ich habe in den letzten Jahren enormen Wasser Verbrauch bezahlen müssen obwohl ich alleine lebe und höchstens im Durchschnitt 22cbm im Jahr verbrauchemußte ich 127cbm bezahlen.Es stellte sich heraus-unter Zeugen das in der oberen Wohnung zB der Wasseranschluß an der Toilette undicht war.Erst nach mehrhafter Aufforderung den Schaden zu begrenzen geschah zuerst nichts.Später wurde die Toilette abgeklemmt und man sehe nun bekomme ich zum ertenmal eine formlose Abrechnung inder nun von 22cbm gesprochen wird.
Kann ich das nach meiner Meinung nach zuviel gezahlte Geld zurück fordern??
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie haben also dafür mitbezahlt, dass das Wasser aus der defekten Toilette gelaufen ist?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,
ja natürlich habe ich das.Ich bin der alleinige Bewohner des Hauses.Es ist auch schon Ein Fachmann von dem örtlichen Wasseramt samt Klempner da gewesen,die dem Hauseigentümer nahegelegt haben,die Anlage abzudrücken.Aber nichts ist passiert.Bei der letzten Unterredung meinte der Gute nur er habe das Nörgel satt,er würde sofort einem Aufhebungsvertrag zustimmen und ich solle doch ausziehen.Auch das es Anfang des Jahres einen Wasserschaden in der oberen Wohnung gab interessierte Ihn nicht.Er hat mir unmißverständlich klar gemacht das ich außziehen soll wenn es mir nicht gefallen würde,er würde hier nichts mehr machen.Nur leider habe ich nichts schriftlch nur jeder der Ihn kennt weiß wie unmöglich er ist.Er hat einige Häuser und Wohnungen.
MfG Oliver
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Er muss Ihnen auf jeden Fall das Geld erstatten.

Machen Sie den Anspruch geltend und verrechnen dies sonst mit der Miete.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für Ihre Nachricht.Leider ist das nicht möglich.Der Vermieter hat nur zu mir gesagt,das ich hier schließlich alleine wohne und es von seiner Sicht nicht vollziehbar were ob ich nun alles verbraucht habe.Mein Fehler war das ich damals nichts schriftlich gemacht habe.
Trotzdem noch mal vielen Dank für Ihre Bemühungen.
MfG Oliver
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die obere Wohnung gehört Ihnen doch aber gar nicht.

Daher müssen Sie nicht für diese Kosten aufkommen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz