So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17060
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Mein Mann arbeitet seit 20 Jahren in einem kleinen Betrieb

Beantwortete Frage:

Mein Mann arbeitet seit 20 Jahren in einem kleinen Betrieb als Helfer. Im Arbeitsvertrag sind keine Künidgungsfristen angegeben. Der ARbeitgeber hat meinem Mann nahegelegt sich nach einem neuen Job umzusehen (die letzten Jahre hatte mein Mann leider unterschiedliche gesundheitliche Beeinträchtigungen und zwischen 30 u. 40 Krankheitstage). Von welcher Kündigungsfrist müssen wir ausgehen ? Gibt es unterschiedliche Fristen, wenn man betriebsbedingt oder personenbedingt (Kurzerkrankung) gekündigt wird ? Wir haben am kommenden Freitag nämlich ein Gespräch mit dem Chef und wären gerne vorbereitet. Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Nach § 622 BGB ist hier durch den Arbeitgeber eine Kündigungsfrist von 7 Monaten einzuhalten.

Wenn Ihr Mann selbst kündigen möchte, hat er nur eine Frist von 4 Wochen einzuhalten.

Krankheitsbedingt kann der Arbeitgeber nur unter ganz strengen Voraussetzungen kündigen. Aber auch dann ist er an die Fristen gebunden.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Erst mal Danke für die schnelle Antwort.

Ist es denn ein Unterschied, dass er im Jahr 1996 eine Änderungskündigung unterschreiben musste, weil er auf Lohn verzichten musste u. ä. ? Denn dann hätten wir keine 20 Jahre sondern lediglich 16 Jahre.

Natürlich werden wir nicht selber kündigen, weil das ja eine Sperre beim Arbeitsamt zur Folge hätte.

Aber eine Frage hätte ich noch mal gern noch mal detaillierter beantwortet. Wenn personenbedingt (Kurzerkrankungen) gekündigt wird, gelten genau die gleichen Kündigungsfristen wie bei einer betriebsbedingten Kündigung ? Hab ich das richtig verstanden ?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn es 1996 keinen Betriebsübergang oder Ähnliches gab, besteht das Arbeitsverhältnis seit 20 Jahren.
raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.