So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16847
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, wir haben unsere Tochter mit 3 Jahren 1974 adoptiert

Beantwortete Frage:

Hallo,
wir haben unsere Tochter mit 3 Jahren 1974 adoptiert und haben mit der Adoption
eine Geburtsurkunde mit unserem Namen erhalten ;ebenso Eintrag ins Buch der Fa-
milie (Stammbuch).Wir Haben unsere Tochter 14-jährig umfassend darüber Infor-
miert.Sie möchte dieses Jahr noch heiraten
Nun hat sie ohne unser Wissen eine Geburtsurkunde beim Geburtsort beantragt
und erhalten.Natürlich mit Namen der Mutter.
Nun existieren Eintragungen mit unserem Namen in der Geburtsurkunde,im Stammbuch
und Personalausweis.Dagegen steht im neuen Dokument (Geburtsurkunde) der Name
der Mutter.
Welches Dokument muss der Standesbeamte für die Vorbereitung und Abwicklung der
Hochzeit verwenden ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.


Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Wenn die Adoption ausgespochen ist und der Adoptionsbeschluss rechtskräftig bekommt das Kind die gleichen Rechte wie ein leibliches Kind und bekommt Ihren Familiennamen.

Sie werden im Geburtsregister des Kindes als Eltern eingetragen, Diese Eintragung erfolgt von Amts wegen.

Danach bekommen die Eltern auf Antrag eine neue Geburtsurkunde, die sie als Eltern ausweist.

Da mit der Adoption alle Verwandtschaftsverhältnisse zu den leiblichen Eltern erloschen sind, ist die Geburtsukunde, die Sie als Eltern ausweist, die einzig richtige


Die neue Geburtsurkunde ist lediglich
eine sog. Abstammungsurkunde, die die leiblichen nicht die rechtlichen Eltern wieder gibt.
Früher war das bei einer Heirat Pflicht.
Seit der Reform des Personenstandsgesetzes 2009 ist diese bei einer Heirat nicht mehr zu verwenden
Ob eine Adoption vorliegt kann man dann nur noch aus einem beglaubigten Registerausdruck des Geburtseintrags ersehen
Ich denke, dass Ihre Tochter so etwas beantragt hat und Sie sollten Ihr nicht böse sein



Ich hoffe, dass ich Ihnen habe helfen können


gerne können Sie nachfragen



Mit freundlichen Grüßen



Rechtsanwältin

Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


danke









Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ?

Ist etwas unklar geblieben ?


Sehr gerne !




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung

danke
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.