So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3327
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Hallo, habe meine Wohnung renoviert übernommen. Jetzt steht

Beantwortete Frage:

Hallo, habe meine Wohnung renoviert übernommen. Jetzt steht ein Auszug an. In den Wanden befinden sie kleine und größere Dübellöcher von Bildern und LCD-Wandhalterungen. Wohne seit 2,5 Jahren in der Wohnung. Jetzt verlangt mein Vermieter, das ich die ganze Wohnung Tapezieren soll, unabhängig davon wie groß die einzelnen Löcher (im Flur sind es nur kleine) sind. Begründung von ihm, streichen reicht nicht es, da man diese Löcher immer noch sehen kann. Habe beim Einzug einen Einheitsmietvertrag Nr. 2873 unterschrieben. Zusätzliche Vereinbarungen wurden nicht gemacht.
Kann der Vermieter jetzt verlangen, das ich die ganze Wohnung neu Tapeziere, nur weil er sie mit Renoviert übergeben hat?
Für Antworten wäre ich sehr dankbar.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Nein, das kann der Vermieter nicht. Sie sind nur verpflichtet, die Dübellöcher zu verschließen und gegebenenfalls drüberzustreichen.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben und bedanke XXXXX XXXXX Voraus für die freundliche Akzeptierung. Sie akzeptieren die Antwort durch Anklicken des grünen Feldes.
Die eingestellte Antwort steht unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der Akzeptierung. Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX Antwort.
Mein Vermieter teilte mir mit, das er bereits mit seinem Anwalt geredet hat und ich nach dem Mietvertrag verpflichtet bin, zu Tapezieren damit alle Löcher (groß und klein) verschwunden sind. Begründung: Die Wohnung würde in einem renovierten und einwandfreien Zustand übergeben und nach dem Mietvertrag und dem deutschen Recht muss Tapeziert werden.
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Sie sollten den Vermieter auffordern, Ihnen die konkrete rechtliche Begründigung des Anwaltes zu übersenden. Er liegt damit nämlich falsch.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben und bedanke XXXXX XXXXX Voraus für die freundliche Akzeptierung. Sie akzeptieren die Antwort durch Anklicken des grünen Feldes.
Die eingestellte Antwort steht unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der Akzeptierung. Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn ich sie richtig verstanden habe, reicht es aus, die Dübel aus der Wand zu entfernen (zuspachteln würde ich sie auch) und die Wohnung Besenrein zu übergeben. Rechtliche Schritte kann er nicht gegen mich einleiten.
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Das ist korrekt.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben und bedanke XXXXX XXXXX Voraus für die freundliche Akzeptierung. Sie akzeptieren die Antwort durch Anklicken des grünen Feldes.
Die eingestellte Antwort steht unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der Akzeptierung. Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
RARobertWeber und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.