So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21594
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Pfändung Gemeinschaftskonto rechtens?

Kundenfrage

Hallo, ich habe ein gemeinsames Konto mit meinem Lebensgefährten. Mein Lebensgefährte hat eine Eidesstattliche Erklräung abgegeben und dabei das o.g. Konto angegeben. Nun ist das Konto gepfändet worden. Das Geld darauf ist auch mein Geld, es liegt ohnehin nur 700 Euro drauf, also sogar unter der Pfändungsgrenze, allerdings kann das Konto nicht als Pfändugnsfreies Konto umgewandelt werden, da es halt ein Gemeinschaftskonto ist. Ist dies wirklich rechtens? PFändung ist doch so wie ich das gehört habe Privatsache und Gemeinschaftskonten können garnicht gepfändet werden, hat man mir zumindest bei Kontoeinrichtung gesagt. Herzlichen Dank im Voraus für Antwort, beste Grüße
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Zunächst gilt: Wenn beide Schuldner nur gemeinsam über das Konto verfügen können, bedarf es eines Titels gegen beide Schuldner (es handelt sich dann um ein so genanntes "Und-Konto").

Wenn jedoch jeder Schuldner einzeln für sich über das Konto verfügen kann, ist der Titel gegen einen Kontoinhaber für die Pfändung des Kontoguthabens ausreichend (so genanntes "Oder-Konto").

Das bedeutet: Das Guthaben auf Ihrem Gemeinschaftskonten kann durch den Gläubiger Ihres Lebensgefährten auf Grund eines nur gegen diesen gerichteten Titels nur dann wirksam gepfändet werden, wenn es sich bei dem Konto um ein Oder-Konto handelt, bei dem Sie beide verfügungsberechtigt ist.

Bei einem Und-Konto, über das Sie nur gemeinsam verfügen können, bedarf es demzufolge eines gegen Sie beide gerichteten Titels. Fehlt es hieran, ist die Pfändung auf Antrag bei dem Vollstreckungsgericht aufzuheben.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Herzlichen Dank!

Kurze Frage noch: Was genau heißt verfügen? Geld abheben, kündigen, Dispo beantragen? Wir können zwar beide einzeln Geld abheben, Überweisungen tätigen etc. aber kündigen müssen wir zusammen. Ist das ein Oder-Konto?

Vielen Dank schon mal im Voraus,
glaub das klärt dann mein Anliegen Abschließend.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihre freundliche Akzeptierung.

Können Sie einzeln über das Geld verfügen - also Überweisungen tätigen und Geld abheben -, so handelt es sich um ein Oder-Konto.

Dann ist leider der Titel gegen Ihren Lebenspartner ausreichend.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
1000 Dank, wie kann ich nun bewerten? Sie haben mir sehr geholfen!

Viele Grüße
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr gern geschehen.

Sie können anschließend eine Bewertung abgeben.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz