So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

Darf jemand, der als Mitbesitzer aus einem Immobiliengeschäft

Kundenfrage

Darf jemand, der als Mitbesitzer aus einem Immobiliengeschäft ausgeschieden ist, seine Unterschrift zur Freizeichnung des Grundstücks verweigern obwohl er wegen Betrug im Gefängnis sitzt?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

das darf er. Nur wegen einer Verteilung ist er noch geschäftsfähig und kann selbst entscheiden, wie er mit seinem Vermögen oder seinen Vermögensteilen verfährt, soweit diese nicht dem Verfall oder der Einziehung oder der Beschlagnahme unterliegen.

Wenn Sie meinen, Sie hätten einen Anspruch darauf, dass eine Unterschrift abgegeben wird, müssten Sie den Mitbesitzer dazu verklagen.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Mitbesitzer ist ja wie schon gesagt längst aus dem Immobiliengeschäft ausgeschieden und hängt nur noch auf dem Grundstück. Jetzt habe ich 4 Wochen Zeit um eine Freizeichnung des Grundstücks seinerseits zu erwirken sonst stellt die Bank den gesamten Kreditbetrag fällig und dabei handelt es sich um eine stolze Summer von knapp 375.000,00 Euro. Wie kann jemand der vorbestraft ist und sich im Vollzug befindet IMMERNOCH so viele Rechte haben obwohl er nachweislich so viele Menschen um imense Summen betrogen hat und sich im Insolvenzverfahren befindet? Liegt in solchen Fällen nicht die Entscheidungsvollmacht über Vermögen nicht beim Insolvenzverwalter?
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

die Entscheidungsgewalt liegt dann beim Verwalter, wenn der Grundstücksanteil, den der Mitbesitzer hält, zur Masse gehört. In dem Fall geht die Verfügungsbefungnis auf den InsoVerwalter über. Wenn der Mitbesitzer noch im Grundbuch steht und über das Vermögen das Verfahren eröffnet worden ist, dann ist der Verwalter zuständig.

Bei Unklarheiten fragen Sie nach.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt



Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz