So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-fork.
ra-fork
ra-fork, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1729
Erfahrung:  Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
63622881
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-fork ist jetzt online.

UnserSohn war allein bei uns zu Hause- er ist 15 Jahre. Er

Kundenfrage

UnserSohn war allein bei uns zu Hause- er ist 15 Jahre. Er hat sich Gäste eingeladen und unser Hund hat einen Gast mit Bisswunden verletzt. Dieser hat Anzeige erstattet gegen unseren Sohn. Er hat keine Rechtschutzversicherung um sich einen Anwalt zu nehmen wie es ihm geraten wurde. Wenn wir jetzt eine Aussage machen wie sie von der Polizei verlangt wird, könnten die uns wiederum auch belangen wegen Verletzung der Aufsichts- und Hundehalterpflicht?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wie alt ist der Geschädigte?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Meines Wissens nach auch erst 15 Jahre alt
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Da es Ihr Hund ist, wird es am Ende darauf hinauslaufen, dass Sie auch haften.

Die Anzeige gegen den Sohn wird nicht weiter verfolgt werden, da ihn keine Schuld trifft.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich hätte mir schon etwas konkretere Rechtshilfe erwünscht und eventuell auch Tipps wie wir uns weiter verhalten!
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ihr Sohn soll sich nicht weiter auf den Vorwurf einlassen.

Die Polizei wird die Ermittlungen dann einstellen.

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, 

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, welche ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes im Rahmen einer ersten rechtlichen Einschätzung wie folgt beantworte: 




Die Anzeige gegen Ihren Sohn wird aller Voraussicht nach eingestellt. Ihr Sohn braucht sich als Beschuldigter vor erfolgter Akteneinsicht überhaupt nicht gegenüber der Polizei äußern. Dies sollte er auch keinesfalls tun.


Ihnen gegenüber sollte er allerdings den Sachverhalt offen darlegen. So kommt es u.a. entscheidend darauf an, wie der Biss erfolgte ( wurde der Hund provoziert, fühlte er sich bedroht, wollte er Ihrem Sohn helfen etc.). Diesen Sachverhalt sollten Sie sich als Gedächtnisstütze auch aufschreiben, falls zivilrechtliche Forderungen gegen Sie als Tierhalter geltend gemacht werden. Als Tierhalter haften Sie grundsätzlich nämlich nach § 833 Satz 1 BGB. Durch ein Mitverschulden des Geschädigten kann sich ein etwaiger Anspruch nach § 254 I BGB vermindern.


Um eine Verletzung der Aufsichtspflicht brauchen Sie sich nicht zu sorgen, wenn nicht ganz besondere Umstände vorliegen ( extrem bissiger Hund, Kampfhund etc.). Ansonsten dürfen Sie einen 15-jährigen durchaus auch mit dem Haushund alleine lassen.


Einen Strafverteidiger wird er angesichts der Sachlage eher nicht benötigen, da dieses zusätzliche Kosten verursachen würde. Wenn es nicht ganz besondere Umstände aus den Aussagen der Gäste gibt, ist eine Einstellung des Verfahrens durch die Staatsanwaltschaft die wahrscheinlichste Alternative.





Sofern Sie keine weiteren Nachfragen haben, möchte ich Sie höflich darum bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.




Raphael Fork

-Rechtsanwalt-

ra-fork, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1729
Erfahrung: Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
ra-fork und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz