So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-fork.
ra-fork
ra-fork, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1732
Erfahrung:  Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
63622881
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-fork ist jetzt online.

Hallo, ich hätte eine frage ich stehe unter 3facher bewährung,

Kundenfrage

Hallo,

ich hätte eine frage ich stehe unter 3facher bewährung, jedesmal beamtenbeleidigung der letzte vorfall zu den 3bewährungen war am 31.12.2009 wieder beamtenbeleidigung die sache wurde nun 4mal verhandelt und jetzt war ich bei der landgerichtsärztin die ein urteil gutachten wegen schuldminderung schreiben wird...

vom 21.04 auf den 22.04 ist mir aber etwas passiert ich habe ohne irgendwas mehr zu wissen eine trunkenheit im verkehr gemacht laut aussage der polizei sollte mein wert knapp 2,5 promille betragen was hab ich noch für chancen??? um eine freiheitsstrafe zu entkommen ich habe eine vollzeitjob und mache gerade eine meisterschule!!!

mfg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die sich allerdings ohne Einsicht in die Strafakten nicht abschließend beantworten lässt.

Sie sollten in der gegenwärtigen Situation auf jeden Fall einen Strafverteidiger beauftragen.
Hinsichtlich der Kosten müsste dann geprüft werden, ob ein Fall der notwendigen Verteidigung vorliegt, so dass die Kosten für den Verteidiger vom Staat bezahlt werden würden.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich benötige keinen Strafverteidiger wenn dann hole ich mir einen Anwalt einen richtig guten!!!

Nur wollte ich vorab wissen ob bei drei bewährungen und einer noch vorliegenden straftat wegen beamtenbeleidiging plus der am wochenende passierten trunkenheit im verkehr ich eine chance habe und wie ich nun vorgehen soll der führerschein wurde mir schon entzogen
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, 

vielen Dank für Ihre Anfrage, welche ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes im Rahmen einer ersten rechtlichen Einschätzung wie folgt beantworte: 



Frage 1:
"Nur wollte ich vorab wissen ob bei drei bewährungen und einer noch vorliegenden straftat wegen beamtenbeleidiging plus der am wochenende passierten trunkenheit im verkehr ich eine chance habe"



Chancen gibt es immer, Risiken aber auch. Das Risiko bei Ihnen ist der drohende Bewährungswiderruf gem. § 56 f StGB.


Ihre Chance ist, dass die erneute Straftat nicht einschlägig ist und zum anderen eine erhebliche Verminderung der Steuerungsfähigkeit in Betracht zu ziehen.

Den Führerschein werden Sie allerdings so schnell nicht wiedersehen.





Frage 2:
"wie ich nun vorgehen soll"



Da sich hier bezüglich der Trunkenheitsfahrt schon eine Verteidigungsstrategie im Hinblick auf den drohenden Bewährungswiderruf aufdrängt, sollten Sie sich an "Ihren richtig guten Anwalt" wenden.

Optimal wäre hier allerdings schon, wenn dieser Anwalt zugleich Strafverteidiger ist. Die Entscheidung treffen aber Sie, denn Sie müssen ja auch die eventuellen Folgen tragen.




Sofern Sie keine weiteren Nachfragen haben, möchte ich Sie höflich darum bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.




Raphael Fork

-Rechtsanwalt-
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vergessen Sie bitte nicht, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen.

Dieses gebietet nicht schon nur Gebot der Fairness, sondern ist auch Gegenstand der AGB (Punkt Nr. 9 der Nutzungsbedingungen), die Sie schließlich auch akzeptiert haben.