So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6354
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Guten Tag. Ich bin in einer Eventagentur tätig. Ich habe für

Kundenfrage

Guten Tag.
Ich bin in einer Eventagentur tätig. Ich habe für ein Event 2 Kostüme für unsere Künstler designen lassen und habe diese bei einer Schneiderin anfertigen lassen. Das Honorar ist schriftlich festgehalten worden. Es betrug 500 EUR. Nun behauptet die Schneiderin, sie habe verstanden, dass es sich bei dem Honorar für ein Stück handle und nicht für zwei.
Ich habe mich mit ihr leider nicht einigen können und sie kommt mir auch nicht entgegen und fordert nun 1000 EUR für zwei Kostüme. Da ich auf die Kostüme angewiesen bin, da das Event schon in 2 Tagen ist, werde ich sie nun auszahlen müssen. Frage: kann ich rückwirkend etwas erreichen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Leider werden Sie rückwirkend nicht viel erreichen können. Sobald Sie die Kostüme übernommen und bezahlt haben, müssen Sie einen gravierenden, vorher nicht erkennbaren Mangel geltend machen. Das aber dürfte bei Kostümen eher schwierig sein.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben und bedanke mich im Voraus für die freundliche Akzeptierung. Sie akzeptieren die Antwort durch Anklicken des grünen Feldes.
Die eingestellte Antwort steht unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der Akzeptierung. Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Andere.
Ich habe gehört, dass man eine Chance hat, wenn man "unter Vorbehalt" auszahlt. Ich habe alle Vereinbarungen schriftlich, dass ich die Kostüme jetzt bezahlen werde ist nur aus der Not heraus, da wir diese für diese Veranstaltung benötigen. Das weiss die Schneiderin auch.
Guten Tag.

FALL:
Ich bin in einer Eventagentur tätig. Ich habe für ein Event 2 Kostüme für unsere Künstler designen lassen und habe diese bei einer Schneiderin anfertigen lassen. Das Honorar ist schriftlich festgehalten worden. Es betrug 500 EUR. Nun behauptet die Schneiderin, sie habe verstanden, dass es sich bei dem Honorar für ein Stück handle und nicht für zwei.
Ich habe mich mit ihr leider nicht einigen können und sie kommt mir auch nicht entgegen und fordert nun 1000 EUR für zwei Kostüme. Da ich auf die Kostüme angewiesen bin, da das Event schon in 2 Tagen ist, werde ich sie nun auszahlen müssen. Frage: kann ich rückwirkend etwas erreichen?
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie können die Zahlung unter Vorbehalt und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht leisten. Damit behalten Sie sich vor, die Zahlung zurückzufordern.

Achten Sie drauf, dass der Vermerk "unter Vorbehalt" für den Zahlungsempfänger gut sichtbar ist. Zu dem gegebenen zeitpunkt wenden Sie sich schriftlich per Einschreiben an den Zahlungsempfänger und fordern unter Hinweis auf die vertragliche Regelung die Rückzahlung des überzahlten Betrages.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie bitten, sofern kein weiterer Klärungsbedarf besteht, die Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Mit freundlichen Grüssen
RA Grass