So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Hallo die Herren. Ich habe in meiner Eigentumswhng. einen

Kundenfrage

Hallo die Herren.
Ich habe in meiner Eigentumswhng. einen Leitungswasserschaden. Die Geb.-Versicherung erkennt den Anspruch vom Grundsatz an. Man will jedoch nur Teile der beschädigten Fliesen ersetzen, den Rest durch eine "verhältnissmäßige Wertminderung" erstatten. Das ist für dieses Badezimmer nicht akzeptabel für mich und ich möchte wissen, welchen anwaltlichen Rat ich konsultieren sollte und ob man mit im PLZ Bereich 22949 / 22359 eine kompetente Kanzlei für dieses Fachgebiet aufgeben kann. Vielen Danl.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage .
Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:


Problematisch ist, dass Sie hier grundsätzlich nur einen Anspruch auf Ersatz des Zeitwertes haben.


Sie müssen sich leider grundsätzlich einen sog. Abzug Neu für Alt nach der Rechtsprechung gefallen lassen.

 

Der Hintergrund dieser Überlegung ist, dass sie gemäß § 249 f. BGB grundsätzlich so gestellt werden müssen, als ob der Schaden nicht eingetreten wäre.

 

Sofern sie jetzt im ganzen Badezimmer neue Fliesen erhalten würden, wäre dieses eine Verbesserung gegenüber den alten Fliesen.

 

Diese Wertverbesserung müssen sie sich grundsätzlich als Abzug Neu für Alt Abziehen lassen, es sei denn es ist dem Versicherungsvertrag etwas anderes vereinbart.

 

Hier sollte gegebenenfalls die Höhe der Wertminderung/Abzug überprüft werden.

 

Sie benötigen einen Anwalt für Versicherungsrecht.

 

In dem von Ihnen genannten Postleitzahlenbereich kann ich Ihnen die Kanzlei des Kollegen Vodelsang empfehlen.

 

Nachfolgend habe ich Ihnen einen Link zu seinen Kontaktdaten beigefügt:

 

http://cities.eurip.com/yp/entry/de-recht/ahrensburg/rechtsanwaltskanzleidrvogelsang-id-513219.html



Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren.

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochabend!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt




Danjel Newerla und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

Vielen Dank für die Hinweise und rechtlichen Erläuterungen, die mir helfen werden, eine Entscheidung über die weitere Vorgehensweise zu treffen.

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr gern geschehen. Ich wünsche Ihnen dann noch viel Erfolg für ihr weiteres Vorgehen und alles Gute!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt


Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz