So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6454
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Guten Abend wir trennen uns nach 8 Jahren Ehe . Steuerklasse

Kundenfrage

Guten Abend wir trennen uns nach 8 Jahren Ehe . Steuerklasse 3/5 Verdienst Ehemann
2600 Euro netto im Monat Verdienst Ehefrau Halbtags 540,00 Euro ohne Überstunden.
Im Haushalt lebt die noch 12 jährige Tochter der Gattin .. der leibliche Vater zahlt 60,00 Euro pro Monat Unterhalt.

Haus Abtragung 620,00 Euro ( das Haus brachte der Ehegatte mit in die Ehe ) keine Renovierung liegt vor, es wurde nur gelebt. Nebenkosten 247,00 Euro. Unterhalt des Ehemanns an seinen Sohn aus 2. Ehe 420,00 Euro im Monat . bestehender 2. Kredit
durch beide Partner Rest 12.500,00 Euro. Rate 151,52 Euro im Monat

Muss der Ehemann noch zahlen an die Frau ... da die Schulden wohl vom Ehemann übernommen werden müssen.

MfG F.Hamm
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

nach Ihren Schilderungen besteht dem Grunde nach ein Trennungsunterhaltsanspruch seitens der Ehefrau. Da Sie einerseits die eheprägenden Kreditbelastungen vom Nettoeinkommen abziehen können, andererseits sich den Wohnvorteil durch mietfreies Wohnen anrechnen lassen müssen, wird für eine Bezifferung die Angabe der Größe der bewohnten Wohneinheit benötigt. Können Sie diese bitte mitteilen ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

S. Grass und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ca 95 qm
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

je nach Lage des Objektes und Zustand muss vermutlich von einem Wohnwert von mindestens 4 EUR/Quadratmeter ausgegangen werden. Genauere Auskunft kann Ihnen hierzu die Gemeinde oder Stadtverwaltung geben.

Somit würde sich Ihr Einkommen wie folgt berechnen:

netto 2.600 EUR
- 5 % berufsbed. Aufwendungen 130 EUR
- Kindesunterhalt 420 EUR
- Kreditbelastung Immobilie 620 EUR
- Kredit 151,52 EUR
zzgl. Wohnwert 95 qm x 4 EUR 380 EUR

bereinigtes Einkommen 1.658,48 EUR

Sie haben einen sog. Selbstbehalt von 1.050 EUR gegenüber Ihrer Frau, d.h. dieser Betrag ist unantastbar und muss Ihnen verbleien. Somit wären Sie in Höhe von max. 608,48 EUR leistungsfähig. Unter Anrechnung des von Ihnen benannten Einkommens Ihrer Frau (540 EUR) ergibt sich ein Unterhaltsanspruch von ca. 515 EUR monatlich. Allerdings wird das gesamte durchschnittliche Einkommen der letzten 12 Monate berücksichtigt, so dass die Einkünfte Ihrer Frau im Jahresdurchschnitt durch die hinzuzurechnenden Überstunden vermutlich höhe liegen. Dies würde zu einer entsprechenden Reduzierung des Unterhaltsanspruchs führen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass