So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.

RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe am Mittwoch das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht

Kundenfrage

Guten Abend,

ich habe am Mittwoch das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht zu gesprochen bekommen. Mein Ex möchte nun vor das OLG gehen.

Ich habe 2 Kinder und eins davon ist von meinem Ex-Mann. er hat bis zu diesem Wochenende immer beide Kinder zu sich genommen und diese auch gleich behandelt. Nun nach dem er den Prozess den er selbst angeleihert hat verloren hat. Wollte er nur meinen Sohn zum Besuchswochende mitnehmen.

Die Fronten sind extrem verhärtet. Ich habe nun gefragt aufgrund mehrer Faktoren die ich aber nicht erörtern konnte mit ihm das WE zu tauschen! er weigert sich. Ich wollte aufgrund des Umzuges des Muttertages etc. die Kinder bei mir haben. Er sieht dies aber nicht ein und sagt er will das es so bleibt wie bisher. Was kann ich tun. Ich will ihm nicht die Kinder weg nehmen nur die umgangswochenenden verlegen!
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Werte Fragestellerin,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Aufgrund der Niederlage im Aufenthaltsbestimmungsverfahren ist der Kindesvater im Moment wohl kaum kompromissbereit.

Wenn Sie ein berechtigtes Anliegen haben, ist es durchaus rechtmäßig und auch legitim ein Umgangswochenende zu tauschen. Ihr Weg über das Jugendamt ist schon der richtige Weg.

Damit Ihnen die Verlegung des Umgangs im Aufenthaltsbestimmungsverfahren nicht zum Nachteil gereicht werden kann, sollten Sie den Kindesvater nochmals schriftlich und sachlich um den Tausch des Umgangs bitten und ihm einen Alternativumgang anbieten. Machen Sie in dem Schreiben unmissverständlich klar, dass der Umgang an dem Wochenende (Muttertag/Umzug) nicht stattfinden wird.

Das einzige, was er dann betreiben könnte, wäre ein neuerliches Umgangsverfahren, allerdings haben Sie einen Austauschumgang angeboten, so dass er damit vor dem Familiengericht auch keine Chancen hätte.

Richtig ist, dass Sie den Termin beim Jugendamt wahrnehmen. Vielleicht kann die dortige Sachbearbeiterin vermittelnd eingreifen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Andere.
Was mir geantwortet wurde wusste ich bereits! Deswegen gehe ich ja zum Jugendamt!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Werte Fragestellerin,

mir ist nicht bekannt, was Sie bereits wissen. Ich hatte Ihnen beschrieben, dass der von Ihnen eingeschlagene Weg der richtige Weg ist.

Sie können natürlich auch ein Vermittlungsverfahren beim Familiengericht einleiten, soweit es bereits eine Entscheidung zum Umgangsrecht durch das Familiengericht gibt. Voraussetzung für das Vermittlungsverfahren ist allerdings ein Vermittlungsversuch, den Sie über das Jugendamt anstreben.

Wenn Sie noch keine gerichtliche Umgangsvereinbarung getroffen haben bzw. das Gericht den Umgang bislang nicht angeordnet hat, dann können Sie natürlich eigenmächtig den Umgang abändern, müssen in der Konsequenz aber mit einem Umgangsantrag des Vaters rechnen.

Wenn die Vermittlung beim Jugendamt scheitert, dann bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als den Umgang abzuändern oder aber ein Vermittlungsverfahren beim Familiengericht einzuleiten. Dies sollte dann aber zeitnah geschehen, denn der Muttertag ist ja schon in einem Monat.

Eine andere Möglichkeit gibt es nicht.

Wenn Sie weitere Fragen haben, stellen Sie diese bitte konkret. Danke.
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung: Rechtsanwältin
RA_UJSCHWERIN und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

 

Es ist schon richtig das Sie nicht wissen können was ich weiß und es tut mir auch wahnsinnig leid. für meinen doch schroffen ton.

 

Aber ich bin mitunter so angespannt weil er glaubt er kann mir die Kinder verrückt machen beeinflussen bis zum umfallen und ich kann die ganze Suppe jedes Besuchwochenende auslöffeln. Es tut mir in der Seele weh zu sehen wie er die Kinder manipuliert und wie er glaubt er das er im recht ist. Am liebsten würde ich erst einmal den Umgang verweigern, aber ich weiß das es nicht gut ist und das es auch nicht zum Wohl der Kinder sein kann.

 

Ich fühle mich trotz das alles auf meiner Seite ist so hilflos da ich ihm auf keinen Fall einen Grund geben möchte um gegen mich anzukommen!

 

 

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 4 Jahren.
Werte Fragestellerin,

Ihre Verzweiflung kann ich absolut nachvollziehen und dass die Nerven dann blank liegen ist absolut verständlich!

Wenn Sie am Mittwoch beim Jugendamt sind, sollten Sie gleichzeitig auch die Beeinflussung durch den Kindesvater ansprechen.

Ich vermute, dass Ihre Trennung noch nicht allzu lange her ist und dass es der Kindesvater bislang nicht auf die Elternebene geschafft hat und hier noch Konflikte aus der Partnerschaft über den Rücken der Kinder ausficht. Dies ist absolut nicht hinnehmbar und kann auch zu einer Umgangsunterbrechung führen.

Auf der anderen Seite ist es aber auch so, dass bei einer nahezu reibungslosen Trennung, die Kinder am Anfang nach den Besuchswochenenden immer wie durch den Wind sind. Es braucht seine Zeit, bis sich das alles einspielt und bis auch die Kinder ihren Rhythmus gefunden haben.

Manchmal hilft es, wenn man sich und auch für die Kinder Hilfe von außen sucht. Es gibt seitens der Stadt oder anderer Einrichtungen wie der Diakonie oder Profamilia Gesprächskreise sowohl für Kinder als auch für Eltern. Bitte scheuen Sie sich nicht, solche Angebote in Anspruch zu nehmen. Bei den Konflikten, die die Kinder innerlich mit sich tragen, ist es meist besser, sie können sich einer unbeteiligten Person anvertrauen und Lösungen erarbeiten.

Auf den Vater kann so gut wie kein Einfluss genommen werden wegen der Beeinflussung, aber Sie können Ihre Kinder stärken, in dem sich die Kinder zutrauen, ihre eigenen Wünsche und Emotionen frei zu äußern.

Ich weiß, es ist ein harter Weg, den Sie gerade gehen, aber mit der Zeit wird es besser. Sie haben einen wesentlichen Erfolg erzielt, in dem Sie das Aufenthaltsbestimmungsrecht für sich bekommen haben. Es ist nicht davon auszugehen, dass das Oberlandesgericht diese Entscheidung noch einmal umwirft. Der Vater muss jetzt lernen mit dem Schmerz des Verlustes und auch der Niederlage umzugehen, dies wird seine Zeit dauern.

Bleiben Sie in jedem Fall immer im engen Kontakt mit dem Jugendamt, dort werden Sie bestimmt noch für eine ganze Weile betreut werden. Für die Kinder ist es natürlich am schönsten, wenn nicht dauernd gerichtliche Verfahren zum Aufenthalt oder Umgang geführt werden müssen. Sollte dennoch ein weiteres Verfahren notwendig sein, bestehen Sie darauf, dass Ihren Kindern ein Verfahrensbeistand zur Seite gestellt wird. Dieser vertritt die Rechte der Kinder in Umgangsverfahren oder ähnlichen Verfahren.

Im Umgang mit dem Vater sollten Sie in der Zukunft so sachlich wie möglich bleiben. Lassen Sie sie nicht provozieren, sondern beenden Gespräche, wenn Sie merken, es geht von Ihrer Seite aus nicht mehr. Sie brauchen aber auch ein Ventil um aufgestaute Ängste und Wut loszuwerden. Hier sollten dann die Kinder nicht dabei sein.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz