So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

guten Morgen, macht es Sinn meine Steuerberaterin zu verklagen? Ich

Kundenfrage

guten Morgen,
macht es Sinn meine Steuerberaterin zu verklagen?
Ich bin seit 7 Jahren Einzelunternehmer.
Die Steuerberaterin arbeitet seit 16 Jahren für mich.
Bei einer Prüfung dieser Tage ist festgestellt worden vom Prüfer, dass ich keine Abgaben gemacht habe seit 2005 und es ist ein Strafverfahren eingeleitet worden.
In den Jahren sind immer wieder Schätzungen des Finanzamtes bezüglich der UsSt und der Einkommenssteuer an mich ergangen. Ich habe per Fax die Steuerberaterin über jeden Schriftverkehr des Finanzamtes per Fax informiet und gefragt: " wWas soll ich machen?"
Bei den Schätzungen hat sie gesagt, dass ich zahlen soll. Bei den Einkommensteueraufforderungen hat sie gesagt, dass sie angerufen hat und das alles ok ist.
Auf die Frage dieser Tage: Glauben sie nicht, dass dies ein Beratungsfehler ist? antwortete Sie: "Da hätten Sie auch Glück haben können"
Vor 2005 habe ich Ihre Leistung bezahlt. Seit 2005 habe ich keine Rechnung erhalten.
Sie hatte alle Buchhaltungsunterlagen von mir erhalten. Auch die Buchhalter bei uns haben die Daten an sie gesendet. Leider ist es mir bis heute nicht möglich diese Daten ein zu sehen.
Die Prüfung ist unterbrochen bis ich wieder Daten habe.
Wir sind eine kleine Firma zT mit 3 Azubis und 2 Angestellten

Mit freundlichen Grüßen aus Bad Aachen

Alexander Ortlepp
www.promostage.com
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Sie können die Steuerberaterin wegen deren Untätigkeit dann in die Haftung nehmen, wenn Ihnen einen Vermögensschaden entstanden ist.

Der Vermögensschaden kann vorliegend in Verspätungszuschlägen und Zinsen bestehen, die das Finanzamt gegen Sie geltend macht, da nunmehr die Steuererklärungen verspätet abgegeben werden.

Ein Schaden kann aber auch darin bestehen, dass Schätzungsbescheide rechtskräftig geworden sind und die Steuerschuld zu hoch bemessen worden ist und eine Abänderung nicht mehr möglich ist.

Unabhängig davon sollten Sie umgehend einen neuen Steuerberater hinzuziehen und die vergangenen Jahre kurzfristig aufarbeiten lassen.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wer begleicht die Kosten des gegen mich eingeleiteten Strafverfahrens
Anwaltskosten
Strafe


Wenn ich einen Anwalt such für dieses Verfahren, welche Bezeichnug suche ich
Dienstrecht
Werkvertragt Oder??

Können Sie eine Abschätzung geben über Kosten und Dauer solcher Verfahren?

Ich habe fast nichts schriftlich von dem Steuerberater. Wir haben ihm nur die Daten zukommen lassen und Faxbelege über die 7 Jahre. Reicht dies für den Nachweis, dass es einen auftrag gab und sie untätig war.??
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

zusätzlich Anwaltskosten stellen ebenfalls einen Vermögensschaden dar, so dass diese ebenfalls geltend gemacht werden können.

Vorliegend ist es empfehlenswert einen Anwalt zu suchen, der sich auf Haftungsrecht spezialisiert hat. Dies gehört zum Zivilrecht dazu. Empfehlenswert können auch ein Fachanwalt für Steuerrecht sein.

Dauer und Kosten einen solchen Verfahren hängen sicherlich davon ab, in welchem Umfange Schäden entstanden sind. Dies wird sich erst feststellen lassen, wenn alle notwendigen Erklärungen abgegeben sind und die entsprechenden Steuerbescheide vorliegen.

Natürlich müssen Sie auch beweisen können, dass ein Auftragsverhältnis bestanden hat. Schriftverkehr und Zeugenaussagen sind hier sicherlich ausreichend.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie dann keine Nachfrage mehr haben, darf ich noch höflichst an das Akzeptieren erinnern, denn erst dann wird meine Beratung vergütet.

Vielen Dank.