So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16553
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Uhrenkauf

Kundenfrage

Hallo! Wir haben eine Uhr gekauft. Als erstes stach die Verkaeuferin das weitere Loch total krumm + unsauber in das Lederarmband und als zweites stellen wir fest dass die Uhr defekt ist. Nun wollten wir die Uhr zurueckgeben + unser Geld wieder haben. Es ist dazu zu sagen dass wir keine Nachbesserung des Bandes wuenschen weil ja dann immer noch der andere Schaden an der Uhr ist (oder auch umgedreht...). Ferner kann keine Ersatzlieferung vorgenommen werden weil es diese Uhr seit einiger Zeit nicht mehr zu kaufen gibt. Uns wird jetzt lediglich ein Gutschein angeboten. Koennen wir aber auf Rueckerstattung des Geldes plaedieren? Zudem hat uns die Mitarbeiterin (was die Chefin des Ladens nicht glaubt) uns sofort eine Ueberweisung des Kaufbetrages angeboten.
Was vielleicht dazu noch zu sagen ist: Die Uhr kostete Betrag X und die Chefin des Ladens teilte uns dann noch mit dass der Betrag viel zu hoch war und wir zu viel bezahlt haetten. Den zuviel bezahlten Betrag bekommen wir erstattet, den anderen Betrag eben nicht.

Also ganz ehrlich: Wie peinlich ist es denn, eine Uhr mit einem 50% zu hohen Preis auszuzeichnen...
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Wenn bei dieser Uhr die tatsächliche Beschaffenheit von der vertraglich vereinbarten Beschaffenheit abweicht, haben Sie zunächst das Recht zur Nachbesserung.

Dann besteht ein Sachmangel , wobei der Verkäufer beweisen muss,dass dieser nicht bereits beim Kauf vorhanden war, da der Mangel ja innerhalb eines halben Jahres nach Übergabe aufgetaucht ist.


Die Nachbesserung ist entweder die Reparatur oder aber die Ersatzlieferung


Schlägt dies zweimal fehl besteht das Recht zur Rückabwicklung des Kaufs.


Wenn hier weder eine Reparatur noch eine Ersatzlieferung möglich ist, besteht die Möglichkeit der Rückabwicklung des Kaufs durch Herausgabe der Uhr und Rückzahlung des Geldes.



Ich hoffe, Ihre Frage beantwortet zu haben


Gerne können Sie nachfragen



Mit freundlichen Grüßen



Rechtsanwältin



wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung

danke







Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Frau Schiessl,
vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.
Ihre Angaben sind mir soweit alle gelaeufig und ich braeuchte bitte genauere Angaben!
Mir geht es darum dass 2 Maengel bei der Uhr bestehen: Zum Einen das krumm gestochene Loch im Lederband und zum Anderen dass die Uhr undicht ist. Mir wuerde die Haendlerin jetzt nur die Uhr reparieren lassen, aber das Band nicht erneuern lassen. Also kommt ja schon mal die Nachbesserung nicht in Frage. Und da es genau diese Uhr nicht mehr gibt, kommt ja auch keine Ersatzlieferung nicht in Frage.
Ferner hat sich die Haendlerin nicht an meine gesetzte 7 Tage Frist gehalten.
Sehe ich es richtig dass ich nun vom meinem Ruecktrittsrecht gebrauch machen kann?????
Ferner hat uns ja die Angestellte in diesem Laden gleich als die Maengel von uns mitgeteilt wurden, Geldrueckerstattung angeboten. Diese muendliche Zusage gilt doch auch, oder?????
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihren Nachtrag


Es ist hier natürlich das schiefe Loch ebenfalls eine Abweichung von der vertraglich geschuldeten Beschaffenheit, ebenso wie die kaputte Uhr


Es ist Ihnen nicht zuzumuten, diese Uhr abzunehmen da auch bei Reparatur immer noch das Armband kaputt ist.


Es ist also nicht möglich so nachzuerfüllen, dass die Uhr dem entspricht, was vertraglich geschuldet ist


Daher ist nur ein Rükabwicklung dieses Kaufs möglich, zumal Sie eine angemessene Frist zur Nacherfüllung gesetzt haben, die fruchtlos verstrichen ist.


Auch hat Ihnen die Verkäuferin die Rückabwicklung in Vertretung für die Ladeninhaberin zugesagt, was selbstverständlich wirksam ist.


Dies müssen Sie aber nachweisen .



Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte



Mit freundlichen Grüßen



Rechtsanwältin


wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung

danke
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX ausfuehrliche Antwort!

Reicht denn als Nachweis fuer das Angebot seitens der Verkaeuferin die Zeugenaussage von mir + meinem Lebensgefaehrten?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


selbstverständlich kann derjenige, der nicht Vertragspartner ist als Zeuge dienen.


Die Zeugenaussage des Lebensgefährten reicht also aus.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz