So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag, ich wollte einmal fragen welches gesetzlich anerkannte

Kundenfrage

Guten Tag, ich wollte einmal fragen welches gesetzlich anerkannte Gründe für einen Haftaufschub sind? Reicht da ein Termin beim Psychiater?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Die Gründe für einen Strafaufschub sind in den §§ 455 - 456 StPO geregelt.

Die Vollstreckung einer Freiheitsstrafe ist aufzuschieben, wenn der Verurteilte in Geisteskrankheit verfällt (§ 455 Abs. 1 StPO).

Allein ein Termin bei einem Psychiater reicht hierfür nicht aus.

Im Übrigen kann auf Antrag des Verurteilten die Vollstreckung aufgeschoben werden, sofern durch die sofortige Vollstreckung dem Verurteilten oder seiner Familie erhebliche, außerhalb des Strafzwecks liegende Nachteile erwachsen. (§ 456 StPO)

Der Strafaufschub darf allerdings den Zeitraum von vier Monaten nicht übersteigen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
..es geht um diese Haftstrafe eines Bekanten, wollte fragen ob die in Deutschland verjährt und wenn ja wie lange sowas dauert. Fahrlässige Trunkenheit im Verkehr u.a, ohne Führerschein und falschen Kennzeichen, dafür gab es 9 Monate. Dazu kommt noch Körperverletzung mit Raub, hat er aber nicht begangen. Wie lange dauert es dann nach Haftantrittsdatum bis ein Haftbefehl augegeben wird, macht die Polizei dann auch gewaltsam die Tür auf oder mit Schlüsseldienst, oder so etwas? Vielen Dank mfG
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragegesteller,

Ihre Frage zielt auf die sogenannte Vollstreckungsverjährung ab, als wann nach Urteil die verhängte Strafe nicht mehr vollstreckt werden kann.

Die Vollstreckungsverjährung beginnt mit dem Eintritt der Rechtskraft. Die Fristen im einzelnen betragen 25 Jahre bei Freiheitsstrafen von mehr als zehn Jahren, 20 Jahre bei Freiheitsstrafen von mehr als fünf Jahren bis zu zehn Jahren, zehn Jahre bei Freiheitsstrafen von mehr als einem Jahr bis zu fünf Jahren, fünf Jahre bei Freiheitsstrafen bis zu einem Jahr und bei Geldstrafen von mehr als dreißig Tagessätzen, drei Jahre bei Geldstrafen bis zu dreißig Tagessätzen. Diese Fristen der Vollstreckungsverjährung können vom Gericht einmal um die Hälfte der gesetzlichen Zeit verlängert werden, wenn der Verurteilte sich in einem Gebiet aufhält, aus dem eine Auslieferung nicht möglich ist.


Die Dauer zwischen Aufforderung und Haftantritt und Haftbefehl ist in der Regel recht kurz.

Die Polizei darf die Tür öffnen lassen, wenn dringend vermutet wird, dass man sich dort aufhält.



Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich habe einem Bekannten einen Motoroller verkauft, jedoch keinen Kaufvertrag gemacht und leider auch schon den Fahrzeugbrief übergeben.


Kann ich mir den Roller oder das vereinbarte Geld mit einer Anzeige wiederholen, da er ihn mir nicht bezahlt, oder welche möglichkeit habe ich? vielen Dank!

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie stellen hier eine neue Frage, die mit der vorherigen in keinem Zusammenhang steht, so dass ich Sie bitten muss, einen neuen Thread zu eröffenen.

Zudem haben Sie bisher keine der vorhergehenden Antworten akzeptiert bzw. positiv bewertet und damit nicht bezahlt, so dass eine weitere Bearbeitung leider nicht erfolgen kann-

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Bestehen noch Nachfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich habe einem Bekannten einen Motoroller verkauft, jedoch keinen Kaufvertrag gemacht und leider auch schon den Fahrzeugbrief übergeben.




Kann ich mir den Roller oder das vereinbarte Geld mit einer Anzeige wiederholen, da er ihn mir nicht bezahlt, oder welche möglichkeit habe ich? vielen Dank!


Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sie müssen ihn schriftlich zur Zahlung auffordern.

Zahlt er nicht können Sie sich den Motorroller zurückholen.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wollte nur noch wissen ob ich in einem bestimmten Zeitraum die Anzeige nach der schriftlichen Zahlungsaufforderung machen muß, oder ob es auch verjähren kann? vielen Dank.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Solche Sachen verjähren nach 3 Jahren.

Sie haben also noch Zeit.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz