So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2962
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

eine Freundin von mir ist eine recht gute Hobbymalerin und

Beantwortete Frage:

Guten Abend, eine Freundin von mir ist eine recht gute Hobbymalerin und großer Fan des Musikers der Graf von der Gruppe Unheilig. Inspiriert durch die Musik und den Inhalt der Lieder hat sie einige großformatige Aquarelle gemalt. Sie macht demnächst eine Ausstellung mit diesen und einigen anderen Bildern. Die Ausstellung wird in einem Restaurant in geschlossenem Kreis stattfinden, aber es könnte auch einer von der Lokal-Presse da sein, wie das bei Vernissagen üblich ist. Gar zu gern würde sie mal zwischendurch einen Teil eines Songs von der Gruppe Unheilig einspielen, um die Stimmung wieder zu geben, die sie zu ihren Bildern inspiriert hat. Ist das möglich? Gibt es da Probleme mit Gema-Rechten?

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

keine Gema-Gebühren fallen für rein private nicth öffentliche Veranstaltungen an. Dies dürfte bei einer Vernissage mit anwesender Presse wohl nicht mehr der Fall sein. Das Entdeckungsrisiko ist ggf. auch recht hoch, wenn die Presse über die Veranstaltung schreibt.

Siehe auch die gesetzliche Definition für die öffentliche Wiedergabe in § 15 III UrhG.

http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__15.html

Einen ersten Überblick über die in Betracht kommenden Kosten finden Sie hier:

https://online.gema.de/aidaos/index.faces

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Bitte vergessen Sie nicht, die Antwort zu akzeptieren. Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland verboten.

Mit freundlichen Grüßen

Olaf Götz und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag Herr RA Götz,
danke ***** ***** Information, die wir in dieser Form erwartet haben, dennoch möchte gern noch eine Anschlussfrage stellen. Es geht ja bei der Vernissage nicht darum, den Abend mit der Musik dieser Gruppe zu untermalen, das wäre auch viel zu anstrengend für die Besucher, sondern, wenn man auf einige Bilder eingeht - die Eröffnungsrede werde ich halten - einige Takte anspielt, um eine Vorstellung von der musikalischen Atmosphäre zu geben. Im künstlerischen Bereich, z.B. Literatur oder auch Architektur gibt es häufig Zitate mit Gedanken eines anderes Autors, oder in der Architektur gar eine formale Hommage an einen anderen Architekten. Meine Freundin hat bisher auch diese Bilder, es sind etwa vier, nach den Musiktiteln benannt. Die Malerei ist ja ein völlig anderes Medium als die Musik, da dürfte das doch möglich sein, diese Titel zu übernehmen. Wissen Sie was darüber?
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sie haben Recht,

gesetzlich geregelt ist das Recht zur freien Zitierung hier:

http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__51.html

Die Ziffern 1-3 sind Beispiele (vgl. "insbesondere"). Ein Anspielen einzelner Takte (Kurzzitat) dürfte möglich sein, wenngleich es hier auch immer wieder um die Grenzen Streit gibt.

Nicht zulässig ist jedoch ein Vollzitat (ganzes Lied). Das geht nur in einem wissenschaftlichen Werk, vgl. Ziffer 1.

Gruß

Olaf Götz und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.