So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 23082
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Habe eine neue Spielshow für TV konzipiert. Vor einer Präsentation

Beantwortete Frage:

Habe eine neue Spielshow für TV konzipiert. Vor einer Präsentation möchte ich einen Schutz vor Missbrauch durch die Sender / Verlage sicherstellen. Was ist zu tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Urheberrechtlichen Schutz werden Sie für Ihr Konzept nicht beanspruchen können, denn nachn der herrschenden Meinung in Lehre und Rechtsprechung fehlt es bei solchen reinen Konzepten schon an einem schutzfähigen Werk im Sinne des § 2 UrhG, so dass ein bloßes Konzept - also letztlich eine Idee - nicht am Urheberrechtsschutz teilnehmen kann.

 

Nach dem BGH ist ein Showformat nicht selbst Gestaltung eines bestimmten Stoffes, sondern ähnlich einem Plan, einem Bündel von Regieanweisungen oder einem Gestaltungsrahmen darauf angelegt, der Entwicklung jeweils neuer gleichartiger Folgen zu dienen.

 

Ein Werk im Sinne des § 2 UrhG und damit Gegenstand des Urheberrechtsschutzes kann nach dem Bundesgerichtshof aber nur sein das Ergebnis der schöpferischen Formung eines bestimmten Stoffes. Daran fehlt es bei einer vom Inhalt losgelösten bloßen Anleitung zur Formgestaltung gleichartiger anderer Stoffe, mag diese auch ein individuell erarbeitetes, ins Einzelne gehendes und eigenartiges Leistungsergebnis sein.

 

Es besteht daher nur die Möglichkeit, dass Sie konkrete Vereinbarungen mit dem Sender treffen, in denen dieser sich - möglichst gegen Zahlung einer festzusetzenden hohen Vertragsstrafe - verpflichtet, Ihre Idee nicht zu verwerten.

 

 

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Urheberrechtlichen Schutz werden Sie für Ihr Konzept nicht beanspruchen können, denn nachn der herrschenden Meinung in Lehre und Rechtsprechung fehlt es bei solchen reinen Konzepten schon an einem schutzfähigen Werk im Sinne des § 2 UrhG, so dass ein bloßes Konzept - also letztlich eine Idee - nicht am Urheberrechtsschutz teilnehmen kann.

 

Nach dem BGH ist ein Showformat nicht selbst Gestaltung eines bestimmten Stoffes, sondern ähnlich einem Plan, einem Bündel von Regieanweisungen oder einem Gestaltungsrahmen darauf angelegt, der Entwicklung jeweils neuer gleichartiger Folgen zu dienen.

 

Ein Werk im Sinne des § 2 UrhG und damit Gegenstand des Urheberrechtsschutzes kann nach dem Bundesgerichtshof aber nur sein das Ergebnis der schöpferischen Formung eines bestimmten Stoffes. Daran fehlt es bei einer vom Inhalt losgelösten bloßen Anleitung zur Formgestaltung gleichartiger anderer Stoffe, mag diese auch ein individuell erarbeitetes, ins Einzelne gehendes und eigenartiges Leistungsergebnis sein.

 

Es besteht daher nur die Möglichkeit, dass Sie konkrete Vereinbarungen mit dem Sender treffen, in denen dieser sich - möglichst gegen Zahlung einer festzusetzenden hohen Vertragsstrafe - verpflichtet, Ihre Idee nicht zu verwerten.

 

 

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie hierzu noch eine Nachfrage? Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Fragen Sie gerne nach, soweit noch Klärungsbedarf besteht. Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Nach einmaliger Akzeptierung können Sie selbstverständlich jederzeit kostenfrei Folgefragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt