So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17046
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

During your employment with the Company or any other Company

Beantwortete Frage:

During your employment with the Company or any other Company belonging to Greif,
Inc. and during 12 months thereafter you shall not directly or indirectly be interested in
an enterprise (including the carrying on of such enterprise by you on your own behalf)
the activities of which are fully or partly competing with the activities of the Company or
any other Company belonging to the Greif, Inc. At your request the Company may
release you of the said interdiction, which request the Company shall not unreasonably
refuse.
wennichdas unterschreibe, darf ich wirklich danach nicht bei wettbewerber arbeiten? oder ist das nicht ganz legal nach De Gesetz?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Zunächst einmal ist eine Tätigkeit bei einem Wettbewerber während eines bestehenden Arbeitsverhältnisses stets untersagt, auch wenn dies nicht ausdrücklich im Arbeitsvertrag so ausgeführt ist.

Nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses sieht es aber anders aus.

Hier kann zwar ein Wettbewerbsverbot vereinbart werden, für längstens zwei Jahre.

Dieses ist aber nur dann legal möglich, wenn eine sog. Karenzentschädigung beinhaltet ist.

Da hier die Karenzetnschädigung fehlt ist das Wettbewerbsverbot nicht wirksam vereinbart.


Sie haben einen Anspruch darauf, dass man Ihnen die Arbeit bei einem Wettbwerber auf jeden Fall gestattet.

Es steht auch so im Vertrag, dass die Firma dies in der Regel tun wird.


Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte

Gerne können Sie weitere Fragen an mich stellen



Mit freundlichen Grüßen



Claudia Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht


wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung

danke







Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne


wenn nicht bitte ich um Akzeptierung

danke
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

ich habe das n icht ganz verstanden, darf ich ohne probleme nahc kündigung bei Wettbewerb arbeiten oder nicht?

 

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


ja , die Klausel ist unwirksam, weil Ihnen keine Entschädigung angeboten wurde.


Sie hindert also nicht die Beschäftigung bei einem Wettbewerber


Wenn ich Ihnen geholfen habe bitte ich um Akzeptierung

danke
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.