So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12579
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Vielen Dank XXXXX XXXXX schnelle Antwort. Aus der ich entnehme

Kundenfrage

Vielen Dank XXXXX XXXXX schnelle Antwort. Aus der ich entnehme dass es eine sogenannte Zone oder Fläche vor der Haustüre gibt die nicht beparkt werden darf! Ist diese Zone Flächenmäßig im Gesetz benannt. Also vielleicht 1m2 um die Haustüre oder wie muss man das verstehen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Es kommt zunächst darauf an, wie das Wegerecht konkret ausgestaltet ist.

Da Sie jedoch offensichtlich auch eine Garage haben, muss die Zufahrt dergestalt gewährleistet sein, dass Sie sowohl zu Fuß als auch mit einem Fahrzeug ungehindert passieren können.

Eine Fahrzeugbreite muss also wohl gewährleistet sein.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Hauseingang befindet sich in der Daraufsicht links, die Garage rechts davon, die Zufahrt und der Zugang befindet sich in einer Geraden direkt auf die Garage zu. D.h. Wenn ich meine Garage schließe laufe ich nach links zu meiner Haustüre. In diesem Bereich steht auch der Wagen der Nachbarin. Wie weit muss die Nachbarin von der Eingangstüre entfernt parken damit keine Behinderung für mich eintritt?

Vielen Dank, das war meine letzte Frage!
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie müssen bequem passieren können. Ein Mindestabstand zur Eingangstür von 1 Meter ist gerechtfertigt.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank,
das reicht für mich.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern geschehen.

Alles Gute.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz