So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Hatte heute einen Gütetermin vor dem Amtsgericht - keiner erschien

Kundenfrage

Hatte heute einen Gütetermin vor dem Amtsgericht - keiner erschien und auf Nqachfrage wurde mir mitgeteilt, daß der Termin verschoben wurde: Habe ich Anspruch auf Erstattung von Aufwendungen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

sind Sie als Zeuge oder Partei zum Termin geladen worden?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Als Partei

 

Kai-Uwe Kessel

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

das Gericht hat hier offenbar den Termin vertagt, weil die Gegenpartei nicht erschienen ist. Sie haben es versäumt, einen Antrag auf Erlass eines Versäumnisurteils zu stellen.

Über Ihre Aufwendungen für die Teilnahme an dem heutigen Gerichtstermin kann daher erst im Wege der Kostenfestsetzung nach Beendigung des Verfahrens entschieden werden.
RA_UJSCHWERIN und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Die Gerichtssekretärin teilte mir mit, daß die Entscheidung zur Verlegung des Termines bereits vor einigen Tagen getroffen wurde, da ich mich jedoch nicht von einem Anwalt vertreten lasse, mich nicht telefonisch erreichen konnte.

Ich bin extra zu diesem Termin aus Brüssel eingeflogen und habe zwei Tage Urlaub genommen um diesen Termin warzunehmen.

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

das ist natürlich eine ausgesprochen ungünstige Situation.

Wenn das Gericht hier die Terminsverlegung zu kurzfristig erstellt hat, so haben Sie gegenüber dem Gericht einen Schadensersatzanspruch für Ihre Reisekosten. Diese können Sie im Verwaltungsverfahren vom Gericht einfordern.

Sie müssen nicht telefonisch erreichbar sein. Vielmehr muss das Gericht Ihnen die Umladung fristgerecht zustellen.

Listen Sie daher die Ihnen entstandenen Kosten der Reise auf und weisen diese durch Belege nach und schicken diese an die Verwaltung des Gerichtes mit der Aufforderung, Ihnen den entstandenen Schaden zu ersetzen.