So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22353
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo Guten Tag. Ich wohne in einer ETW. Meine Nachbarn in

Kundenfrage

Hallo Guten Tag. Ich wohne in einer ETW. Meine Nachbarn in der Wohnuing über uns (sie Lehrerin er Beamter) sind nachts sehr Aktiv und verursachen hauptsächlich an den Wochenenden und wie jetzt in den Ferien nachts lärm, der uns in der Nachtruhe sehr stört. So auch in der letzten Nacht. Ich hörte schon vor 2 Uhr nachts laufend einmal gepolter durch fallende oder anstossende Gegenstände, Türschlagen (?), gehen mit Strassenschuhen und das laufen einer Maschiene. Dieser zustand ist unerträglich. Dieses Problem hatten wir schon einmal mit dieser Nachbarschaft, dann war für eine Weile alles OK, doch seit etwa einem halben Jahr ist es wie Früher. Da die Nachbarn niemanden an sich heranlassen, ist jeder Versuch sie zu kontaktieren hoffnungslos. Daher habe ich mir damals einen Anwalt genommen der das Ehepaar kontaktierte. Erfolglos. Keine Reaktion der Nachbarn auch nicht gegenüber dem Anwalt. Heute habe ich mich nun mit der HV in Verbindung gesetzt. Diese fühlt sich überhaupt nicht verpflichtet hier etwas zu unternehmen. Wer ist überhaupt für die Umsetzung der Hausordnung verantwortlich ? Ich habe der Verwaltung jetzt mitgeteilt, dass ich mir wieder einen Anwalt in dieser Angelegenheit nehmen werde, und ich mir die Auslagen für den Anwalt egal auch von wem zurückklagen werde. Ich würde mich sehr auf eine Antwort von Ihnen freuen. Mt freundlichen Grüßen Reinhard Schwab aus 64646 Heppenheim Giessener Str.6
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die Durchführung der Hausordnung obliegt der Hausverwaltung auf der Grundlage des § 27 Absatz 1 Nr. 1 WEG:

http://www.gesetze-im-internet.de/woeigg/__27.html

Die Weigerung Ihrer Verwaltung ist vor dem Hintergrund dieser klaren gesetzlichen Aufgabenzuweisung nicht verständlich und nachvollziehbar, denn die Verwaltung ist Ihnen gegenüber in der Pflicht, hier tätig zu werden und für eine Durchsetzung der Hausordnung gegenüber den Ruhe störenden Nachbarn Sorge zu tragen.

Von diesen gehen nämlich nach Ihrer Schilderung Lärmbelästigungen aus, die Sie als Nachbarn und Miteigentümer nicht hinzunehmen brauchen. Ihnen steht insoweit ein entsprechender Unterlassungsanspruch gegen die Nachbarn zur Seite.

Dies gilt in besonderem Maße für die nächtlichen Ruhestörungen, denn in der Zeit von 22.00 Uhr bis 07.00 Uhr ist strikte Ruhe zu wahren.

Sie sollten daher hier die Hausverwaltung zu unverzüglichem Tätigwerden auffordern und in Aussicht stellen, dass Sie andernfalls ein Handeln der Hausverwaltung mit rechtlichen Mitteln erzwingen werden.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie hierzu noch eine Nachfrage? Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Besteht die Möglichkeit, meine Auslagen von den Verursachern der Sache einzuklagen? Evtl. auch von dem Verwalter?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihren Nachtrag und die freundliche Akzeptierung.

Wenn Sie die Hausverwaltung schriftlich und unter Setzung einer angemessenen Frist zum Tätigwerden auffordern, und wenn die Hausverwaltung - entgegen ihren Verpflichtungen - hier nicht tätig werden sollten, können Sie sämtliche Auslagen von der haisverwaltung ersetzt verlangen, die Ihnen dann dadurch entstehen, dass Sie Ihr Recht auf andere Weise durchsetzen müssen - etwa durch die Einschlatung eines Anwalts.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt