So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16346
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Es handelt sich um einen anstehenden Handelsvertreter-Vertrag

Kundenfrage

Es handelt sich um einen anstehenden Handelsvertreter-Vertrag im
industrieellen Bereich - Schrauben - Verbindungselemente-

Es wird eine Provision von 5 % diskutiert ( ohne Bezirksbenennung aber mit Kundenschutz-Vereinbarung) Da es sich um einen
neuen Anbieter, zumindest im regionalen Markt , BRD- Süd-Südwest-Mitte handelt wird
von uns aus nach einer mtl. Reisekostenpauschale nach gefragt! ( für Süddeutschland z.B. min 1000 €/mtl. )

Wie sind die üblichen Provisionen mit u ohne Reisekostenbeteiligung ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Verzeihen Sie bitte. dass Sie warten mussten.

Ich habe soeben die Arbeitsverträge von Mandanten durchgesehen, die ebenfalls Handelsvertreter in Süddeutschland sind


Hier sind die Provisionen umsatzabhängig gestaffelt und gehen von 4,5 % bis zu 6 % , wobei sich dann bei einem höheren Umsatz der Prozentsatz entsprechend erhöht.

zB je 100.000 Euro mehr Unsatz um 1 % mehr an Provision


Es ist also nicht üblich für alle Umsatzhöhen die gleiche Provision zu vereinbaren


Zu beachten ist ferner, dass im Außendienst ein Grundgehalt von 4000 Euro brutto keine Seltenheit ist.


Was die Reisekosten anbelangt so werden diese gegen Spesenabrechnung ersetztr und dem Handelsverteter wird ein Firmenwagen der gehobenen Mittelklasse zur Verfügung gestellt

Bahnfahrten meist 1. Klasse, Flüge Business Class



Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte

Gerne können Sie nachfragen




Mit freundlichen Grüßen


Claudia Schiessl
Rechtsanwältin


wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung

danke






Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz