So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt und Diplom-Verwaltungswirt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3456
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ich war als selbständiger Handelsvertreter nach HGB 84 für

Kundenfrage

Ich war als selbständiger Handelsvertreter nach HGB 84 für ein Medienunternehmen aus Frankfurt tätig. Sämtliche Merkmale einer Scheinselbständigkeit liegen vor. Habe ich Anspruch der mir entstandenen Kosten wie km - Pauschale, Übernachtungskosten sowie evtl. entgangenen Stundenlohn? Es gab für Vermittlungen Provisionen, jedoch konnten fas keine Geschäfte generiert werden.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 5 Jahren.

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

Ihre Aufwendungen können Sie dann ersetzt verlangen, wenn dies vertraglich vereinbart worden ist.

Gibt es keine vertragliche Vereinbarung gilt § 87d HGB. Danach können Sie den Ersatz Ihrer im regelmäßigen Geschäftsbetrieb entstandenen Aufwendungen dann verlangen, wenn dies handelsüblich ist. Ob es handelsüblich ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Dies sollten Sie prüfen.

Scheinselbständigkeit wirkt sich sozialversicherungs- und steuerrechtlich aus, begründet aber keinen Anspruch auf Kostenerstattung. Zudem sind Handelsvertreter, die im wesentlichen frei ihre Tätigkeit gestalten und über ihre Arbeitszeit bestimmen können, von der Vermutung der Scheinselbständigkeit ausgenommen (§ 84 HGB).

Ich bedauere, Ihnen keine günstigere Auskunft geben zu können.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz