So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Ich habe gestern Post bekommen mit Datum 19.03.2012 von La

Beantwortete Frage:

Ich habe gestern Post bekommen mit Datum 19.03.2012 von La Chaux-de-Fands mit einem Busgeldbescheid über 40 CHF. Die Geschwindikeitsübertretung betrug 3 km/h. Gemessene Geschwindigkeit war 58 km/h abzügl. -5 = 3 km/h. Das Datum der Messung war der 28.10.2011. Wie muss ich mich verhalten ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:


Der Bußgeldbescheid ist recht spät zugestellt worden, aber Verfolgungsverjährung ist nach schweizer Recht noch nicht eingetreten.

Da die Schweiz nicht zur EU gehört, kann die Geldbuße in Deutschland nicht vollstreckt werden.

Vollstreckungsverjährung tritt allerdings erst nach 3 Jahren ein.

Falls Sie in absehbarer Zeit wieder in die Schweiz fahren wollen, ist anzuraten, das Bußgeld zu begleichen. Anderfalls kann bei Einreise und einer Kontrolle das Bußgald sofort vollstreckt werden.

Tobias Rösemeier und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.