So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16750
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Wenn eine Grundschuld im Grundbuch einer Erbschaft eingetragen

Beantwortete Frage:

Wenn eine Grundschuld im Grundbuch einer Erbschaft eingetragen ist, kann dann der Gläubiger dieser Grundschuld bei jedem einzelnen Erben die Zwangsvollstreckung betreiben, obwohl eine Erbsschaftsauseinandersetzung noch nicht stattgefunden hat?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Im Falle einer Erbengemeinschaft sind die Erben insgesamt Eigentümer des Grundstücks.

Es ist also nicht so, dass jedem ein Teil gehört, Zb ein Drittel, sondern allen gehört das Grundstück gemeinsam , wobei jeder einen ideellen Miteigentumsanteil hat.

Aus diesem Grund kann in das Grundstück nicht vollstreckt werden, da man hier auch in das Eigentum der anderen Erben vollstrecken würde.


Es muss erst die Auseindersetzung abgewartet werden, wo dann in den Anteil des Schuldners, nicht aber in den Anteil der übrigen Erben vollstreckt werden darf.



Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte

Gerne können Sie nachfragen




Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin


wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung

danke







Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne



wenn nicht bitte ich um Akzeptierung

danke
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Einen einzelnen Schuldner gibt es nicht. Der ist ja verstorben. 1 von 3 Erben wird nun die Zwangsvollstreckung aus der Forderung einer Grundschuld auf dem Erbgrundstück angedroht. Geht das oder müsste erst aufgeteilt werden?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,vielen Dank XXXXX XXXXX Nachtrag.Es gelten meine obigen Ausführungen.Es kann nicht bei dem einzelnen Erben die Zwangsvollstreckung betrieben werden, sondern erst dann wenn das Grundstück auseinandergesetzt ist.Der Grund ist der, dass den Erben das Grundstück zur gesamten Hand gehört.
Claudia Schiessl und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.