So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16549
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe 21 Jahre in Firma

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe 21 Jahre in Firma gearbeitet und 2011.2010 habe nach dem Arbeit und weg nach
Hause auf Firmen Parkplatz habe mein Kollege mit dem Auto leicht verletz.Aus diesem Grund
hat mich Firma gekündigt 5 Monate vor Rente und jetzt aus diesem Grund bezahlen mir keine Betriebsrente.Hier muss ich sagen das bin ich wegen dieses Fall auf 2 Jahre und 9 Monate Gefängnis Verurteilt.Ist das Grund das mir meine Ex Firma nicht bezahlt Rente.
Hecimovic Mario
Hahnenstr 28
71634 Ludwigsburg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Die fristlose Kündigung ist kein Grund, Ihnen keine Betriebsrente zu bezahlen.

Voraussetzung ist allerdings, dass die Rente bereits unverfallbar war, d.h. dass
sie eine bestimmte Anzahl von Jahren im Besitz dieser Versorgungszusage sind.


Seit dem Jahr 2001 sind das 5 Jahre.



Wenn also 5 Jahre in die Betriebsrente eingezahlt wurde, muss man sie Ihnen gewähren.


Sie sollten sich zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche zu einem Fachanwalt für Arbeitsrecht begeben.



Wenn ich Ihnen helfen konnte bitte ich um Akzeptierung

danke



Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz