So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22552
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo seit tagen werde ich ber telefon beläsdiegt beleidieg

Kundenfrage

Hallo seit tagen werde ich ber telefon beläsdiegt beleidieg betroht bekomme keinne ruhe auch auf der strasse werde ich belästiegt und betroht es grenzt schon an Physoterror des weideren werde ich auch in faceboock über mein eigen acount beschuldiegt sachen zu schreiben ob wohl ich facboock gelöscht habe ist es immer wider neu drin hatte eine Privat festnetznummer die haben sie raus bekommen und in faceboock rein gesetzt auch handy nummern sie drin weis nicht mer weider Polizei hilft ein nicht nimt auch keinne anzeigen endgegen ich weis nicht mer weider getraue mich nicht mer aus dem haus bitte um rat und hilfe was man da gegen amchen kann

mfg schultheiß
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Zunächst haben Sie die Möglichkeit, gegen die Sie belästigenden Personen zivil- und strafrechtlich vorzugehen: Soweit Sie deren Identität kennen, können Sie die Personen auf Unterlassung gerichtlich in Anspruch nehmen, bei akut drohenden Rechtsverletzungen auch eine einstweilige Verfügung bei Gericht erwirken.

Parallel hierzu können Sie die Betreffenden bei der Polizei wegen Nachstellung (§ 238 StGB), Nötigung (§ 240 StGB) und etwaiger Beldeidigungsdelikte (§§ 185 ff. StGB) anziegen. Die Polizei ist verpflichtet, Ihre Anzeige aufzunehmen.

Soweit man Sie bei der Polizei wieder abweisen sollte, rate ich Ihnen dringend an, sich anwaltlichen Beistands zu bedienen. Der Rechtsanwalt wird dann in Ihrem Namen die notwendigen Schritte veranlassen.



Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt


Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie hierzu noch eine Nachfrage? Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich darf an die Akzeptierung der Ihnen erteilten Rechtsauskunft erinnern.

JA ist kein Forum. Rechtsanwälten ist die Erbringung kostenloser Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet. Der zur Beurteilung gestellte Sachverhalt ist mit einem für Sie günstigen Ergebnis rechtlich maximal ausgeschöpft.

Bestehen Verständnisschwierigkeiten, oder sind aus Ihrer Sicht Punkte offen geblieben, fragen Sie bitte nach.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Besteht hierzu noch Klärungsbedarf? Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um Akzeptierung bitten. Der Sachverhalt ist mit einem für Sie positiven Resultat rechtlich maximal ausgeschöpft. Kostenlose Rechtsberatung ist zudem nach zwingendem Recht nicht erlaubt.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt