So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Ich wohne in einer Wohnanlage mit ca.100 Wohnungen wo mir

Kundenfrage

Ich wohne in einer Wohnanlage mit ca.100 Wohnungen wo mir ein schreiben von MVV
Energie ins Haus flatterte.Darin stand die sofrtige Einstellung der Wärme und Warm- Wasserversorgung,weil der Besitzer der Wohnungen seine Rückstände in höhe von 83.595
Euro nicht beglichen hat.in meiner Wohnung wurde die Verbindung für das ablösen des
Wasserverbrauchs zwar angebracht,aber nich die Uhr dazu.Fage? Hat die MVV.Energie
Überhaupt das Recht uns Mieter die Wärme zufuhr auszuschalten.weil ich als Mieter schuld-
los bin.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Leider ist der Energielieferant tatsächlich berechtigt die Versorgung einzustellen, wenn hier erhebliche Außenstände des Eigentümers bestehen. Sie als Mieter werden hier doppelt bestraft, da Sie bereits die Zahlung für die Nebenkosten in der Vergangenheit bezahlt haben. Dem Eigentümer kann hier ein Strafverfahren wegen Betrugs drohen.

Sie sollten umgehend mit der Hausverwaltung Kontakt aufnehmen und eine Mieterversammlung einberufen. Soweit weitere Mieter im Mieterschutzbund bereits Mitglied sind, sollten diese den Mieterschutzbund umgehend informieren. Dieser kann dabei behilflich sein, dass eine Vereinbarung mit der MVV Energie getroffen werden kann.

Unter Umständen kann man sich mit dem Energielieferant in der Form verständigen, dass Sie selbst einen Vertrag für die Zukunft mit dem Lieferanten abschließen und Ihre Abschlagszahlungen direkt an diesen erbringen.

RA_UJSCHWERIN und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe noch eine Frage.ich bezahle zur Zeit 290.-Euro Miete.Um wieviel % darf ich meine Miete kürtzen, wenn ich nicht mein warmes Wasser und Heitzung bekomme?
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

hier kommt eine Mietminderung in Höhe von 50 % in Betracht.