So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.

Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Ich habe soeben einen Anruf in der Firma bekommen. Die Polizei

Kundenfrage

Ich habe soeben einen Anruf in der Firma bekommen.
Die Polizei ermittelt wg. Fahrerflucht.

Im Berufsverkehr vor 2 Wochen frühmorgens einen Spiegel auf meiner rechten Seite, wahrscheinlich bei einem LKW, touchiert.
Ehrlich gesagt ich habe ein Geräusch wahrgenommen, habe kurz verlangsamt, bin dann aber weitergefahren.
Weil kein Schaden an meinem Spiegel erkennbar war, und ich die Wahrscheinlichkeit, dasa ein wirklicher Schaden am anderen Fahrzeug enstanden wäre, eher ausgeschlossen habe.
Weil ich den Wagen nicht mitten im Berufsverkehr abstellen wollte, um die letzten 2% Zweifel auszuräumen.
Weil man halt in solchen Situationen, schnell die falsche Entscheidung trifft.

Nach Ankunft in der Firma habe ich am Spiegel (chrom) eine sehr kleine Delle wahrgenommen. Der Spiegel selbst war nicht eingeklappt. Ich gehe davon aus, dass der wirkliche Schaden, wenn überhaupt, weit unter 1000Euro liegen dürfte.

Das Fahrzeug ist ein Firmenfahrzeug und in Frankfurt angemeldet. Der Vorfall war in Düsseldorf. Dort ist auch mein Wohnsitz.
Im Moment hat die Polizei in Frankfurt mich als Halter des Fahrzeugs (über unsere Sekretärin) ermittelt, und wird wieder die Sache nach Düsseldorf zurückgeben.

Ich bin natürlich bereit, den aufgekommenen Schaden zu begleichen, und eine möglichst geringe Geldstrafe zu akzeptieren. Ich nehme mal an, dass bei dem Schaden und bei normalem Ablauf ein Fahrverbot nicht im Raum steht, richtig?

Allerdings möchte ich es beraten werden, welche Aussage ich machen sollte.
Vor allem, habe ich das Geräusch gehört, oder eher nicht? Wenn ja, was sollte ich hinsichtlich meiner Wahrnehmung dazu sagen. Darf ich zumindest daran gedacht haben einen Spiegel touchiert zu haben? Oder sollte ich dass abstreiten.

Ich will weder durch übertriebenes Leugnen, noch durch ungeschickte Zugeständnisse, meine Chancen auf einen glimpflichen Ausgang verschlechtern, und suche deshalb Beratung, und auch eine Einschätzung, womit ich rechnen sollte.

Vielen Dank.


Natürlich ist es OK, dass ich für den Schaden aufkomme, und auch eine kleinere Strafe dafür
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage .
Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:



1.Ich bin natürlich bereit, den aufgekommenen Schaden zu begleichen, und eine möglichst geringe Geldstrafe zu akzeptieren. Ich nehme mal an, dass bei dem Schaden und bei normalem Ablauf ein Fahrverbot nicht im Raum steht, richtig?



Das ist richtig.



Zunächst einmal müsse ihnen der Verstoß nachgewiesen werden können, also dass sie einen Vorsatz gehabt haben. Dieses ist nach ihrer Schilderung bereits zweifelhaft.



Sofern Sie nicht vorbestraft sind, käme in dem Fall, dass die Staatsanwaltschaft davon überzeugt ist, dass sie die Unfallflucht begangen haben mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit eine Einstellung wegen Geringfügigkeit gemäß § 153a StPO in Betracht.



Andernfalls würde es voraussichtlich auf eine leichte bis mittlere Geldstrafe hinauslaufen. Ein Fahrverbot haben sie nicht zu befürchten,sofern sie nicht einschlägig vorbestraft sind.

2.Allerdings möchte ich es beraten werden, welche Aussage ich machen sollte.
Vor allem, habe ich das Geräusch gehört, oder eher nicht? Wenn ja, was sollte ich hinsichtlich meiner Wahrnehmung dazu sagen. Darf ich zumindest daran gedacht haben einen Spiegel touchiert zu haben? Oder sollte ich dass abstreiten.



Sie haben das Recht, sich nicht selber zu belasten und könnten die Aussage verweigern.



Sofern sie angeben, das Geräusch gehört zu haben, deutet dieses auf einen Vorsatz hin.



Wie bereits gesagt brauchen Sie nichts abstreiten, sie brauchen einfach gar keine Angaben zur Sache machen.

 

Um eine abschließende Auskunft geben zu können, wäre eine Akteneinsicht erforderlich. Da eine Akteneinsicht grundsätzlich nur über einen Rechtsanwalt möglich ist, sollten Sie vor diesem Hintergrund darüber nachdenken, über einen Strafverteidiger vor Ort eine Akteneinsicht durchführen zu lassen.



Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren.

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Freitagnachmittag!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt




Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung: Rechtsanwalt und Diplom Jurist
Danjel Newerla und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Eine kurze Nachfrage noch.
Im Falle des Falles, wie hoch, ganz grob gechätzt, würde denn eine "leichte bis mittlere Geldstrafe" ausfallen.
(Falls es einkommensabhängig sein sollte: bei einem Einkomen von 80'000 Euro).
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 4 Jahren.
vielen Dank für den Nachtrag.

Meiner Einschätzung nach wäre eine Geldstrafe von 20-40 Tagessätzen angemessen.

Die Höhe eines Tagessatzes erhält man, indem man ihr monatliches Einkommen durch 30 teilt.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt



 


Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Alles klar. Vielen Dank!
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 4 Jahren.
sehr gern geschehen!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt


Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz