So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Morgen, ich habe/hatte einen Freund mit dem ich vier

Kundenfrage

Guten Morgen,
ich habe/hatte einen Freund mit dem ich vier monate befreundet war ... dann ist etwas passiert, dass mich in eine schwere seelische krise gestoßen hat ... ich möchte im vorfeld sagen das ich tatsächlich vergewaltigt worden bin und vor 15 jahren durch einen tötlichen unfall meines damaligen mannes verwitwet war. auch möchte ich betonen das die vorab gesetzten saätze in der angehängten mail (eifersüchteleien) mich in keiner hinsicht berühren und ich über diesen dingen stehe ... hier geht es mir nur um die seelische folter in dem letzten absatz.

"find ich auch..........was meinst du was du für mich bist........ne recht gute redegelegenheit für schlechte zeiten.komm mal auf den boden, von mir aus fick den kerl auf dem foto-juckt mich nicht.im gegensatz dazu juckt dich das schon wenn ich die maria ficke.......aber ich machs einfach aus dem grund das du jetzt begreifst das ich dich nicht einmal ansatzweise genommen hätte.du hättest mich niemals vor gesicht bekommen.......mir wäre es peinlich gewesen dich zu zeigen mit dir mich in der öffentlichkeit zu zeigen........
also halts maul du vergewaltigtes miststückt.leg dich zu deinem madenzerfressen ralf und lass mich in ruhe!"
...dieser absatz wütet in mir und hat mich seelisch/psychisch so kaputt gemacht das ich den zustand in dem ich mich befinde, nur noch als "ich fühle mich totkrank" beschreiben kann.
viele Grüße
Martina
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Die Email hat auf jeden Fall beleidigenden und ehrverletzenden Charakter, so dass Sie durchaus eine strafrechtliche Anzeige ins Auge fassen könnten.

Weil die Ehre ein hohes Rechtsgut darstellt, das schmerzlich verletzt werden kann, sieht das bürgerliche Recht für die Ehrverletzung grundsätzlich auch ein Schmerzensgeld vor.

Sie könnten also auch ein angemessenes Schmerzengeld verlangen.

Hierneben haben Sie einen zivilrechtlichen Unterlassungsanspruch. Sie können also verlangen, dass er Sie künftig in Ruhe läßt und keine derartige Behauptungen mehr aufstellt.



Tobias Rösemeier und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
kann ich diese klage bei der polizei oder bei einem anwalt einreichen?

und denken sie ehrlich das eine klage unter diesem aspekt eine erfolgschance hat?

viele grüße

m.jäckel
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

die Strafanzeige erstatten Sie bei der Polizei und legen hierfür die Email vor und stellen zugleich einen Strafantrag.

Die Unterlassungsaufforderung und die Schmerzensgeldforderung muss schriflich direkt gegenüber ihm erfolgen.

Hierfür nehmen Sie am Besten die Hilfe eines Anwaltes in Anspruch.

Die Kosten hierfür muss er erstatten.

Hierneben besteht die Möglichkeit im Strafverfahren als Nebenkläger aufzutreten und direkt in diesem Verfahren einen Schmerzensgeldantrag zu stellen. Auch hier kann Ihnen ein Anwalt behilflich sein.

Die Erfolgsaussichten sind gut.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ich bedanke mich auf das herzlichste

m.jäckel
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern geschehen.

Alles Gute.