So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.

Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 15732
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Tag, ich (Johannes Menzel, Lehrer/Beamter, 55 Jahre,

Kundenfrage

Guten Tag,

ich (Johannes Menzel, Lehrer/Beamter, 55 Jahre, geschieden seit 2004) bin ab April der Kindergeldberechtigte meiner 2 volljährigen Kinder, die beide einen eigenen Haushalt führen. Meine 24-jährige Tochter studiert noch (8. Semester) und mein 20-jähriger Sohn leistet im Moment ein FSJ ab.
Seit meiner Trennung (2002) zahle ich an beide Kinder mtl. je 300,00 €. Meine geschiedene Frau zahlt jedoch momentan nur 50,00 € und war bisher die Kindergeldberechtigte. Sie hat ein mtl. Nettoeinkommen von ca. 1500,- € (PTA, Lohnabrechnung liegt leider noch nicht vor).

Fragen: 1. Wie viel Unterhalt müsste meine geschiedene, wieder verheiratete Frau
eigentlich an die Kinder zahlen? (50,00 € erscheinen mir doch sehr wenig)
2. Muss ich das Kindergeld in voller Höhe an meine Kinder auszahlen, obwohl ich
schon den höheren Unterhalt bestreite?
3. Welche steuerlichen Vor- bzw. Nachteile hat der Kindergeldbezug für
mich (Lohnsteuerausgleich...)? Was muss ich berücksichtigen?

Für die Beantwortung der Fragen bin ich Ihnen sehr dankbar!

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Menzel
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Zunächst einmal teile ich Ihnen mit, dass volljährige Kinder nur dann unterhaltsberechtigt sind, wenn sie eine Ausbildung nachgehen.
Bei volljährigen Kindern herrscht nämlich der Grundsatz der Eigenverantwortung, so dass diese grundsätzlich selbst für ihren Unterhalt sorgen müssen.

Eine Ausnahme besteht dahingehend, dass volljährigen Kindern eine angemessene, ihren Begabungen und Fähigkeiten entsprechende Ausbildung geschuldet ist.


Ein freiwilliges soziales Jahr ist keine solche Ausbildung.

Streng genommen wären also für den Sohn keine Unterhaltsleistungen geschuldet.


ansonsten beträgt der Bedarf für volljährige Kinder 670 e.

Davon ist das Kindergeld abzuziehen, so dass ein Restbetrag von 486 e bleibt.

Für diesen Restbetrag haften beide Elternteile anteilig, je nach ihrem Einkommen.


Der Selbstbehalt bezüglich volljährigen Kindern beträgt 1150 e.
Dieser Betrag muss den Eltern verbleiben.


Um den Unterhalt ausrechnen zu können würde ich auch Ihr Einkommen benötigen, muss mich aber dann darauf verlassen können, dass auch auf akzeptieren gedrückt wird, weil eine Unterhaltsberechnung einiges an Arbeit ist.


die steuerliche Frage würde ich sie sehr höflich bitten, in den Bereich Steuern einzustellen.


diese stellt einen gesonderten Sachverhalt dar.

Vielen Dank

mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

wenn ich die Frage beantwortet habe bitte ich Sie um Akzeptierung
vielen Dank




Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 15732
Erfahrung: Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,
ich Ihnen noch weitere Fragen, die mein erstes Anschreiben betreffen, gestellt.
Bitte um Rückmeldung!

Vielen Dank!

Johannes Menzel
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

danke für die freundliche Akezptierung

leider habe ich die Anfragen nicht bekommen .
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin,
welche Unterlagen benötigen Sie von mir, um den aktuellen Unterhalt für meine Kinder zu berechnen?
Ist die Berechnung des Unterhaltes noch in den bereits angefallenen Kosten enthalten?
Bedeutet Selbstbehalt (1150,00 €): das, was mir zum Leben (abzüglich welcher Belastungen?) übrig bleiben sollte?
Bezieht sich die Summe 1150,00 €Selbstbehalt auf einen Elternteil oder beide gemeinsam?

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Menzel
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihren Nachtrag.

um den Unterhalt für die Kinder berechnen zu können benötige ich das Einkommen beider Elternteile.

Sollte einer von ihnen mietfrei im Eigenheim wohnen so ist das ebenfalls Einkommen.

die 1150 e sind das was jedem von ihnen beiden zum Leben bleiben muss.

vom Einkommen abzuziehen sind Belastungen wie Krankenversicherung sowie 5 % berufsbedingte Aufwendungen.

Schulden sind beim Kindesunterhalt nur eingeschränkt zu berücksichtigen.


Die Berechnung des Unterhalts ist selbst verständlich in dem was Sie bezahlt haben eingeschlossen.

wenn Sie möchten können Sie natürlich einen Bonus zahlen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Frau Schiessl,
ich habe gerade eine E-Mail (Anlage: Einkommensverhältnisse) an Ihre E-Mail-Adresse: [email protected]
geschickt. Bitte berechnen Sie mir meinen zu zahlenden Unterhalt an beide Kinder und, wenn möglich, auch den meiner geschiedenen Ehefrau.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Menzel
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


ich berechne Ihnen gerne den Unterhalt muss Sie aber zuerst fragen, wofür genau die Schulden sind.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin,

die beiden Darlehen habe ich aufgenommen für:
die Anschaffung von Computerausrüstung (schulische Zwecke)
die Produktion einer CD ("Irre Lieder")
die Anschaffung von Equipment und Instrumenten
den Kauf eines Gebrauchtwagens

MfG
Johannes Menzel

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


ich würde davon ausgehen, dass diese Darlehen nicht zu berücksichtigen sind.



Nachfolgend die Berechnung , wobei ich davon ausgegangen bin, dass Sie auch dem Sohn unterhaltspflichtig sind, was im Rahmen eines freiwilligen sozialen Jahrs ncit der Fall ist.



Nicht verwirren lassen, das Ergebnis steht unten.



Version: 6.6-W Ausdruck: 28.03.2012, 11:16
Berechnung des Unterhalts
=========================
in Sachen Kunde
Daten und Beteiligte
====================
Berechnungsstichtag . . . . . 28. 03. 2012
Name der Variante I: C:\Programme\C. H. Beck\WinFam\Varianten\NUER1101.VUO
gültig im Bezirk des OLG Nürnberg,
erster Gültigkeitstag 01. 01. 2011, wie vom Verlag ausgeliefert
Name der Variante II: C:\Programme\C. H. Beck\WinFam\Varianten\WEST1104.VUZ
gültig in den alten Bundesländern und Berlin (West),
erster Gültigkeitstag 01. 04. 2011
Namen der nur Unterhaltspflichtigen
-----------------------------------
Kunde
Ex- Frau
Namen des Kindes/der Kinder
---------------------------
Kind 1, 24 Jahre alt
Kind 2, 20 Jahre alt

Zuordnungen
===========
Kindesunterhalt
---------------
Kind 1 ist ein Kind von Kunde.
Kind 2 ist ein Kind von Kunde.
Kind 1 ist ein Kind von Ex- Frau.
Kind 2 ist ein Kind von Ex- Frau.

Bedarf und Leistungsfähigkeit
=============================

Unterhaltspflichtig
-------------------
Kunde
-----
Einkommen von Kunde . . . . . . . . 2.296,00 Euro
abzüglich pauschaler berufsbedingter Aufwendungen
. . . . . . . . . . . . . . -114,80 Euro
Schulden, Belastungen
Krankenversicherung 298,00 Euro
Schulden, Belastungen . . . . . . . . -298,00 Euro
------------------
unterhaltsrechtliches Einkommen . . . . 1.883,00 Euro

Ex- Frau
--------
Einkommen von Ex- Frau . . . . . . . 1.500,00 Euro
abzüglich pauschaler berufsbedingter Aufwendungen -75,00 Euro
------------------
unterhaltsrechtliches Einkommen . . . . 1.425,00 Euro

Kinder
======
Kind 1, 24 Jahre
----------------
Kunde erhält das Kindergeld von 184,00 Euro
konkreter Bedarf . . . . . . . . . 670,00 Euro
Abzug des Kindergelds . . . . . . . . -184,00 Euro
------------------
Restbedarf . . . . . . . . . . . 486,00 Euro

Kind 2, 20 Jahre
----------------
Kunde erhält das Kindergeld von 184,00 Euro

Berechnung des Kindesunterhalts
===============================
Kindesunterhalt
===============
Eingruppierung nach beiderseitigem Einkommen
============================================

Bedarf von Kind 2 nach dem beiderseitigen Einkommen der Eltern von
3.308,00 Euro
nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 11
Gruppe 6: 3101-3500, BKB: 1450
Tabellenunterhalt DT 6/4 . . . . . . . 625,00 Euro
Abzug des Kindergelds . . . . . . . . -184,00 Euro
------------------
Restbedarf . . . . . . . . . . . 441,00 Euro

Unterhaltspflichten vor etwaiger Aufteilung
===========================================

Unterhaltspflichten von Kunde
-----------------------------
aus dem Einkommen von Kunde in Höhe von
. . . . . . . . 1.883,00 Euro
ergibt sich
Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 11
Gruppe 2: 1501-1900, BKB: 1050

gegenüber Kind 1
----------------
fiktiv bei alleiniger Unterhaltspflicht
Bedarf . . . . . . . . 670,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . -184,00 Euro
------------------
486,00 Euro
Restbedarf des Kindes nach beiderseitigem Einkommen
. . . . . . . . . . . . . . 486,00 Euro
dazu Auskehrung des Kindergelds von
. . . . . . . . . 184,00 Euro

gegenüber Kind 2
----------------
fiktiv bei alleiniger Unterhaltspflicht
Bedarf . . . . . . . . 513,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . -184,00 Euro
------------------
329,00 Euro
Restbedarf des Kindes nach beiderseitigem Einkommen
. . . . . . . . . . . . . . 441,00 Euro
dazu Auskehrung des Kindergelds von
. . . . . . . . . 184,00 Euro
------------------
insgesamt . . . . . . . . . . . . 927,00 Euro

Unterhaltspflichten von Ex- Frau
--------------------------------
aus dem Einkommen von Ex- Frau in Höhe von
. . . . . . . . 1.425,00 Euro
ergibt sich
Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 11
Gruppe 1: -1500, BKB: 950

gegenüber Kind 1
----------------
fiktiv bei alleiniger Unterhaltspflicht
Bedarf . . . . . . . . 670,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . -184,00 Euro
------------------
486,00 Euro
Restbedarf des Kindes nach beiderseitigem Einkommen
. . . . . . . . . . . . . . 486,00 Euro

gegenüber Kind 2
----------------
fiktiv bei alleiniger Unterhaltspflicht
Bedarf . . . . . . . . 488,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . -184,00 Euro
------------------
304,00 Euro
Restbedarf des Kindes nach beiderseitigem Einkommen
. . . . . . . . . . . . . . 441,00 Euro
------------------
insgesamt . . . . . . . . . . . . 927,00 Euro

Aufteilung gemeinsamer Unterhaltspflichten
==========================================

Kind 1
------
Bedarf des Kindes
-----------------
Kunde und Ex- Frau haften gemeinsam
für den Unterhalt von Kind 1. . . . . . 486,00 Euro
Verfügbare Elterneinkommen
--------------------------
verfügbar bei Kunde:
Einkommen . . . . . . 1.883,00 Euro
abzüglich Selbstbehalt -1.150,00 Euro
------------------
bleibt . . . . . . . . 733,00 Euro
das ist weniger als der gleichrangige Unterhalt von
. . . . . . . . . 927,00 Euro
Nach BGH FamRZ 2002, 815 ist zu quotieren:
486*733/927 = . . . . . 384,00 Euro
verfügbar bei Ex- Frau:
Einkommen . . . . . . 1.425,00 Euro
abzüglich Selbstbehalt -1.150,00 Euro
------------------
bleibt . . . . . . . . 275,00 Euro
das ist weniger als der gleichrangige Unterhalt von
. . . . . . . . . 927,00 Euro
Nach BGH FamRZ 2002, 815 ist zu quotieren:
486*275/927 = . . . . . 144,00 Euro
Haftungsanteile
---------------
Haftungsanteil von Kunde:
486 * 384 / (384+144) . . . . . . . 353,00 Euro
Haftungsanteil von Ex- Frau:
486 * 144 / (384+144) . . . . . . . 133,00 Euro

Kind 2
------
Bedarf des Kindes
-----------------
Kunde und Ex- Frau haften gemeinsam
für den Unterhalt von Kind 2. . . . . . 441,00 Euro
Verfügbare Elterneinkommen
--------------------------
verfügbar bei Kunde:
Einkommen . . . . . . 1.883,00 Euro
abzüglich Selbstbehalt -1.150,00 Euro
------------------
bleibt . . . . . . . . 733,00 Euro
das ist weniger als der gleichrangige Unterhalt von
. . . . . . . . . 927,00 Euro
Nach BGH FamRZ 2002, 815 ist zu quotieren:
441*733/927 = . . . . . 349,00 Euro
verfügbar bei Ex- Frau:
Einkommen . . . . . . 1.425,00 Euro
abzüglich Selbstbehalt -1.150,00 Euro
------------------
bleibt . . . . . . . . 275,00 Euro
das ist weniger als der gleichrangige Unterhalt von
. . . . . . . . . 927,00 Euro
Nach BGH FamRZ 2002, 815 ist zu quotieren:
441*275/927 = . . . . . 131,00 Euro
Haftungsanteile
---------------
Haftungsanteil von Kunde:
441 * 349 / (349+131) . . . . . . . 321,00 Euro
Der Höchstbetrag von 513 - 72,71% * 184
. . . . . . . . . 379,00 Euro
ist nicht überschritten.
(Berechnung vgl. Gutdeutsch FamRZ 2006, 1502)
Haftungsanteil von Ex- Frau:
441 * 131 / (349+131) . . . . . . . 120,00 Euro

Prüfung auf Leistungsfähigkeit
==============================

Kunde
-----
Kunde bleibt 1883 - 353 - 321 = . . . . 1.209,00 Euro
Das unterschreitet nicht den angemessenen Selbstbehalt von
. . . . . . . . . . . . . . 1.150,00 Euro

Ex- Frau
--------
Ex- Frau bleibt 1425 - 133 - 120 = . . . 1.172,00 Euro
Das unterschreitet nicht den angemessenen Selbstbehalt von
. . . . . . . . . . . . . . 1.150,00 Euro

Verteilungsergebnis
===================
Kunde . . . . . . . . . . . . . 1.209,00 Euro
Ex- Frau . . . . . . . . . . . . 1.172,00 Euro
Kind 1 . . . . . . . . . . . . . 670,00 Euro
davon Kindergeld . . . 184,00 Euro
Kind 2 . . . . . . . . . . . . . 625,00 Euro
davon Kindergeld . . . 184,00 Euro
------------------
insgesamt . . . . . . . . . . . . 3.676,00 Euro

Zahlungspflichten
=================
Kunde zahlt an
--------------
Kind 1 . . . . . . . . . . . . . 353,00 Euro
und das Kindergeld von . . . . . . . 184,00 Euro
Kind 2 . . . . . . . . . . . . . 321,00 Euro
und das Kindergeld von . . . . . . . 184,00 Euro
------------------
1.042,00 Euro
Ex- Frau zahlt an
-----------------
Kind 1 . . . . . . . . . . . . . 133,00 Euro
Kind 2 . . . . . . . . . . . . . 120,00 Euro
------------------
253,00 Euro





Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz