So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.

Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2787
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren. Ich habe folgendes Problem und

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren. Ich habe folgendes Problem und wuerde mich ueber eine Antwort sehr freuen. Ende Oktober/Anfang November 2011 hatte mein Auto einen Motorschaden, verursacht durch fehlendes Oel. Eine beauftragte Werkstatt hat das Auto abgeholt, sollte den Schaden begutachten und einen Kostenvoranschlag machen, da es sich um ein aelteres Modell handelt. Da das Auto an der Hinterachse auch quietschte sollte diese Reparatur gleich mit in den Kostenvoranschlagspreis einberechnet werden. Mir wurde dann telefonisch mitgeteilt, dass ich einen gebrauchten Motor fuer 1550 Euro bekommen koennte, inkl. Einbau und Reparatur der kaputten Stossdaempfer sollte ich 2300 Euro plus Mehrwertsteuer zahlen. Das Auto stand 7 Wochen in der Werkstatt, und es hiess immer wieder, hatten noch keine Zeit, warten noch darauf ob der Preis fuer den gebrauchten Motor etwas runtergeht etc... kurz vor Weihnachten durfte ich dann endlich das Auto abholen, und mir wurde erst an diesem Tag erklaert, dass die Reparatur etwas teurer sei, da nicht die Stossdaempfer sondern irgendwelche Achsschwingen kaputt waren, und infolgedessen auch die Reifen schon stark laediert waren. Dies wurde alles ohne meine vorherige Zustimmung repariert. Die Rechnung wollte mir der KFZ-Mechaniker dann per Post zukommen lassen. 3 Tage spaeter lag sie dann im Briefkasten mit einem Preis von etwas ueber 4000 Euro. Da ich soviel Geld gar nicht auf meinem Konto habe, musste ich erst mit meinen Eltern sprechen, die aber auch nicht sofort soviel Geld ueberweisen konnten. Ich bekam weder einen Anruf, noch eine Zahlungserinnerung, geschweige denn eine Mahnung, anstelle dessen kamen 2 Wochen spaeter Briefe von der creditreform, inkl. horrender Mahngebuehren in Hoehe von 300 Euro. Ist das eine legale Vorgehensweise? Zusaetzlich wurde zwischenzeitlich 27. Dez- 5. Januar das Auto gestohlen und mit einem Blechschaden von der Polizei wieder aufgefunden.
Davon abgesehen steht auch noch die Frage im Raum, inwieweit die Werkstatt ein Mitverschulden am Motorschaden hat, da das Auto erst im August 2011 zur kompletten Durchsicht, inkl. TUEV in der besagten Werkstatt war. Gehoert die Oelkontrolle nicht dazu? Zumindestens wurde mir dies von anderen Werkstaetten als dazugehoerig zur Durchsicht bestaetigt. Bei mir selbst blinkte das Laempchen nur kurz um dann wieder aus zu gehen, eine gekaufte Oelflasche konnte ich nicht selbst einfuellen, da der Oeldeckel sich nicht oeffnen liess. Ich bin nicht rechtschutzversichert, daher wollte ich mich vorab erkundigen, ob das ein Fall fuer einen Anwalt ist, oder ich eben einfach nur Pech gehabt habe.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

ein Ölverbrauch von bis zu 1 l auf 1000 km gilt insbesondere bei älteren Autos nicht als Mangel. Insofern kann sich das Öl durchaus zwischenzeitlich nach der Inspektion verbraucht haben. Dass der Stand bei der Inspektion nicht kontrolliert wurde, werden Sie jedenfalls nicht beweisen können. Letzteres wäre für eine Haftung erforderlich.

 

Ob die Vorgehensweise der Werkstatt noch rechtlich tolerierbar war, hängt maßgeblich vom von Ihnen Auftrag ab. Da unstreitig sein dürfte, dass Sie das Auto zur Reparatur gegeben haben, dürften Sie wiederum darlegungs- und beweispflichtig sein, inwieweit der Auftrag eingeschränkt war (bestimmte Reparaturen, Rückfragen bei anderen defekten Teilen, Preisobergrenze, etc.) Da hier im Streitfall Aussage gegen Aussage stehen wird, wird es im Zweifel auf die schriftliche Auftragsbestätigung ankommen, sofern denn eine vorhanden ist.

 

Inwieweit die sofortige Mahnung des Inkassounternehmens gerechtfertigt ist, hängt davon ab, ob die Rechnung bereits zu diesem Zeitpunkt fällig war. Dazu müsste man sich die Rechnung genau anschauen. Es ist jedoch häufig der Fall, dass Inkassokosten unberechtigt sind.

 

Wenn Sie bei der ganzen Sache kein Geld noch hinterherschmeißen wollen oder können, empfehle ich, die Schiedsstelle der Innung zu kontaktieren, wenn es sich um einen Innungsbetrieb handelte. Das dortige Schlichtungsverfahren ist zwar möglicherweise nicht immer gleich effektiv wie der Gang zum Gericht und kostet zusätzliche Zeit, aber es ist für Sie kostenfrei und für Sie nicht bindend, wenn Sie mit dem Schiedsspruch nicht zufrieden sind.

 

http://www.kfz-schiedsstellen.de/

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.


Bitte vergessen Sie nicht, die Antwort zu akzeptieren. Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland verboten.


Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX die Antwort.

Wegen einer moeglichen Haftung der Werkstatt frage ich mich, ob denn dann zum Zeitpunkt der Durchsicht der defekte Oeldeckel nicht auch schon seitens der Werkstatt haette bemerkt werden muessen? Dieser wurde erst jetzt beim Einbau des gebrauchten Motors ausgewechselt.

Es gab keinen schriftlichen Vertrag, da ich mich als Student mit meinen Eltern kurz schliessen muss, was teurere Autoreparaturen anbelangt, wurde dies alles nur telefonisch besprochen. Eine Obergrenze habe ich nicht gegegeben. Der Auftrag lautete: Durchsicht was kaputt ist, und einen Kostenvoranschlag, was die Reparatur kosten sollte.Daraufhin hiess es Motor kostet Summe x, Stossdaempfer und Einbau des Motors - Summe insgesamt 2300 Euro plus MwSt. Das nicht die Stossdaempfer, sondern die Achsschwingen kaputt sind, ist erst nach dem Motoreinbau angeblich bemerkt worden, und wurde ohne weitere Absprache repariert. (aber genau deswegen sollte das Auto ja vorher einmal durchgesehen werden, wieso es quietscht) Wie gesagt, erst bei der Abholung wurde mir von dem weiteren Schaden berichtet, und nur nebenbei gesagt, dass die Reparatur damit etwas teurer geworden ist - wobei 27xx gegenueber 4000 Eur schon einen durchaus groesseren Unterschied ausmachen.

Auf der Rechnung steht der Zusatz: Betrag ist sofort faellig
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wenn die Werkstatt bei der Inspektion das Öl gewechselt hat, muss der Deckel da ja noch abgegangen sein. Für die reine Ölkontrolle muss der Deckel nicht runter. Das geht über den Peilstab. Außerdem dürfte Ihr Verschulden,mit dem Auto noch einen Meter weiterzufahren, obwohl Sie kein Öl nachfüllen konnten, sämtliche vorherigen Kausalverläufe überlagern.

 

Da auch nach dem mündlichen "kostenvoranschlag" letztlich kein schriftlicher Auftrag besteht, aber unstreitig eine Reparatur beauftragt wurde, wird Ihr Erfolg maßgeblich davon abhängen, wie sich die Werkstattmitarbeiter zu der Angelegenheit einlassen. Das Ergebnis ist also völlig offen, wobei sich die Werkstatt kaum selbst belasten dürfte.

 

Vor Gericht dürfte das Risiko also erheblich sein.

 

Gruß

 

 

Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2787
Erfahrung: Fachanwalt für Sozialrecht
Olaf Götz und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 4 Jahren.

Zu den Mahnkosten:

 

Wenn der Betrag laut Rechnung sofort fällig ist, dann ist das zwar eine schöne Behauptung, dürfte aber nicht unbedingt Verzug begründen.

 

Eine automatische Fälligkeit 30 Tage nach Zugang der Rechnung (§ 286 III BGB) kommt hier mangels eines entsprechenden Hinweises auf der Rechnung nicht in Betracht.

 

Jedenfalls dürfte das Schreiben des Inkassobüros eine wirksame Mahnung darstellen, die Sie in Verzug setzt hinsichtlich der tatsächlich geschuldeten Rechnungsposten.

 

Verzug tritt nämlich in der Regel nur nach Mahnung ein. Erst dann können auch Inkassokosten geltend gemacht werden.

 

Entbehrlich ist die Mahnung in den Ausnahmen des § 286 II BGB.

 

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__286.html

 

Durch die Fomulierung "sofort" ohne einen weiteren Bezug (z.B. auf den Zugang der Rechnung) ist der Fälligkeitszeitpunkt nicht nach dem Kalender berechenbar (vgl. § 286 II Nr. 1 und 2 BGB).

 

Die bisherigen Mahngebühren würde ich deshalb zurückweisen, da durch die Rechnung noch kein Verzug begründet war. Sie sollten zumindest den Punkt auch ausdrücklich im Rahmen des Schiedsverfahrens mit ansprechen und bei einem Vergleich regeln.

 

 

Gruß

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Eine kleine Zusatzfrage noch, bezueglich der unabgesprochenen Reparatur: Bei der Durchsicht der urspruenglichen Rechnung, auch der Leistungen vom August, habe ich eine weitere Rechnung fuer die Versicherung ueber eine Reparatur die nie erfolgte, gefunden. Ist das als Schuldzugestaendnis verwertbar? Mit freundlichem Gruss
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 4 Jahren.

Leider kann ich Ihnen nicht folgen! Eine Rechnung für welche Versicherung haben Sie gefunden?

 

Ich wüßte aber auch nicht, inwiefern Ihnen eine andere falsche, aber auch nicht eingeforderte Rechnung helfen könnte. Dies könnte allenfalls helfen, wenn es um die Beurteilung der Glaubhaftigkeit von Angaben der Werkstatt zur Sorgfältigkeit der Erstellung der aktuellen Rechnung geht.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Mir wurde neben der Motorreparatur fuer mich, eine weitere Rechnung fuer die Versicherung geschrieben, ueber einen nicht erfolgten Windschutzscheibenaustausch. Laut Werkstattaussage, um einen Teil der Kosten durch die teurere Reparatur von dem Versicherungsgeld zu decken.
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 4 Jahren.

Das ist Versicherungsbetrug. Heben Sie die Rechnung gut auf.

Das sollten Sie beim Schiedsverfahren der Innung mitteilen. Die wird sich vermutlich in recht kulant zeigen, denn die Werkstatt arbeitet offensichtlich unseriös.

 

Es kann sogar gut sein, dass mit der Versicherung abgerechnet wurde, ohne dass Sie davon wissen, da bei der Teilkasko sich nicht die Tarifeinstufung im Schadensfall ändert.

 

Gruß

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz