So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21829
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Kann ich im Mietvertrag einvernehmlich eine beiderseitige Kündigungsfrist

Kundenfrage

Kann ich im Mietvertrag einvernehmlich eine beiderseitige Kündigungsfrist von 6 Monaten vereinbaren?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Auf der Grundlage der Vertragsfreiheit sind die Parteien eines Vertrages - also auch eines Miertvertrages - grundsätzlich frei darin, von den gesetzlichen Regelungen abweichende Vereinbarungen in gegenseitigem Einvernehmen zu treffen.

Zwar ordnet § 573 c Absatz 4 BGB hinsichtlich der ordentlichen dreimonatigen Kündigungsfrist zugunsten des Mieters an:

Eine zum Nachteil des Mieters von Absatz 1 oder 3 abweichende Vereinbarung ist unwirksam.


Verzichtet der Mieter aber selbst und freiwillig auf den Schutz des Gesetzes, so ist dies rechtlich möglich und zulässig. Es kann daher auch dementsprechend eine längere als die in § 573 c BGB vorgesehene Kündigungsfrist vereinbart werden.

Vorzugswürdig wäre es, wenn Sie lediglich einen Mietvertertrag abschließen würden, denn dann haften sämtliche der Mieter gesamtschuldnerisch auf Mietzahlung. Sollte einer der Mieter ausfallen (zahlungsunfähig werden), können Sie jederzeit auf die anderen Mieter als Gesamtschuldner zugreifen.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Mit nur einem Mietvertrag ist momentan schlecht möglich, da eine Partei der 3er-WG momentan noch vakant ist und keiner der vorh. Parteien Gesamtmieter sein will. Kann ich daher die Kündigungsvereinbarung auch in Einzelmietverträgen der WG - Partner festlegen?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen dank für Ihre freundliche Akzeptierung.

Die Kündigungsvereinbarung in den Einzelmietverträgen ist ohne weiteres und ebenso gut möglich.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz